Anzeige

Der Stoff, aus dem die Sommerferien sind

15. Braunschweiger Spielmeile gab Anregungen gegen Langeweile.

Von Martina Jurk, 23.06.10

Braunschweig. Etwas wärmer hätte es sein können. Dennoch, Tausende kleine und große Besucher amüsierten sich prächtig bei der 15. Braunschweiger Spielmeile, präsentiert von unserer Zeitung.

Dem Wasserspielplatz auf dem Platz der Deutschen Einheit näherten sich die Kinder zögerlich. Das Wetter spielte nicht ganz so mit, wie sich das die Veranstalter – Stadt Braunschweig, Kinder- und Jugendzentren, -klubs, Jugendverbände, Sportvereine – gewünscht hatten. Doch im Laufe des Nachmittags kamen immer mehr Kinder und Jugendliche mit ihren Eltern.
„Es war dann doch proppevoll, und die mehr als 200 Mitarbeiter und ehrenamtlichen Helfer hatten fünf Stunden lang nonstop zu tun, ohne dass zwischendurch mal Zeit für eine Pause blieb“, bilanzierte Organisator Harald Tschappe vom städtischen Fachbereich Kinder, Jugend und Familie.
Eine der vielen Attraktionen war das Riesenluftspielgerät aus Halle, das auf der Poststraße aufgebaut war. Die Hüpfburg war 65 Meter lang, die Schlange, die sich davor bildete, 60 Meter. Da mussten die Kinder etwas Wartezeit mitbringen. Dank der Fußball-Weltmeisterschaft zog es viele Fußballbegeisterten zum Streetsoccer-Cup des HSC Leu auf den Bohlweg.
Insgesamt mehr als 90 Angebote wurden „bespielt“, neue Sportarten und Spiele ausprobiert, erste Bühnenerfahrungen gesammelt – und das alles kostenfrei.
Die Spielmeile gab den Auftakt zum Sommerferien-Programm. Sie gab Anregungen für eine sinnvolle und abwechslungsreiche Freizeitbeschäftigung. Vereine sowie Kinder- und Jugendzentren warben für ihre Angebote.
Die Spielmeile stand in diesem Jahr unter der Überschrift „Jugend fördern“. „Ein schönes Motto“, fand Tschappe, „weil das unsere Profession ist.“
Die 16. Spielmeile findet am 3. Juli 2011 statt.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.