Anzeige

Der Spielplan steht – der Kader noch nicht ganz

Kenny Frease (l.) und sein Vorgänger Kyle Visser. Foto: Hübner

Basketball-Bundesliga: Löwen begrüßen zum Auftakt Meister Bamberg.

Von Christoph Matthies, 07.07.2015.

Braunschweig. Mit einem Leckerbissen starten die Löwen-Basketballer in die Bundesliga-Saison 2015/2016. Kein Geringerer als der Deutsche Meister aus Bamberg besucht am ersten Oktober-Wochenende die Volkswagenhalle. Am Mittwoch darauf treten die Braunschweiger in Bayreuth an.
Der BBL-Spielplan – wenn auch noch vorläufig – steht also. Doch wie steht es um den Löwen-Kader? Die nB wirft einen Blick auf die derzeitige Personalsituation.

Guards: Ersatz für Joyce

Scharfschütze Nicolai Simon hat schon kurz nach Saisonende um zwei Jahre verlängert. Auch Lucas Gertz und Aufbau-Backup Martin Bogdanov bleiben. Für den nach Würzburg gewechselten Dru Joyce wurde Derek Needham (zuletzt beim ukrainischen Meister Khimki) verpflichtet. Der vielseitige Immanuel McElroy wurde noch nicht ersetzt.

Forwards: Bleibt Tim?

Mit dem Super-Athleten Amin Stevens ist Raoul Korner bei Österreichs Vizemeister Wien fündig geworden. „Es kann natürlich ein bisschen dauern, bis er sich akklimatisiert hat, aber ich traue ihm zu, dass er in der BBL ein wichtiger Faktor werden kann“, so der Trainer über den 24-jährigen Amerikaner, der die Positionen drei bis fünf besetzen kann. Die Rückkehr von Trent Lockett, der gerade in der NBA Summer League überzeugt, ist ebenso ungewiss wie die von Tim Abromaitis. Sollte Abromaitis nicht zurückkehren, könnten Corny Adler und Doppellizenzler Sid-Marlon Theis öfter als wurfstarke Vierer („Stretch Four“) zum Einsatz kommen. Mit Derrick Allen steht der Verein in Kontakt.

Center: Kenny statt Kyle

Unter dem Korb haben die Löwen an Masse zugelegt. „Ich glaube, dass Kenny viele überraschen wird“, sagt Korner über Neuzugang Kenneth Frease, dem das Prädikat „Wühlbüffel“ anhaftet. Für ihn gab man Kyle Visser, dem dienstältesten Löwen, den Laufpass. Von der Bank wird weiterhin A2-Nationalspieler Maurice Pluskota Impulse geben.

Drei Importspieler wollen die Löwen bis zum Trainingsstart am 10. August noch verpflichten. In der kommenden Woche wird es allerdings eher ruhig zugehen – dann weilt Sportdirektor Korner erst einmal im wohlverdienten Sommerurlaub in Kroatien.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.