Anzeige

Dem Tabellenführer lange Paroli geboten

Brian Wenzel (rechts) war mit 13 Punkten und sieben gepflückten Rebounds gestern einer der besten Baskets. Foto: Ammerpohl

ProB: SUM Baskets verlieren gegen Hannover.

Von Christoph Matthies,24.11.2013.

Braunschweig. Nicht nur den Erstliga-Basketballern der Phantoms spielen Verletzungen momentan übel mit. Die stark dezimierten SUM Baskets mussten sich gestern Abend in der Tunica-Sporthalle den Tigers Hannover mit 59:72 (25:31) geschlagen geben, nachdem sie die Partie zuvor überraschend lange offengehalten hatten.

Vom Stammpersonal fehlten den Baskets neben dem Langzeitverletzten Adrian Didovic (Schulter) auch die Guards Martin Bogdanov und Lucas Gertz sowie Forward Jörn Wessels, die alle wegen gerissener Bänder nur zusehen konnten. Dies bedeutete ungewohnt viel Spielzeit für junge Talente wie Lukas Meisner, Steffen Haufs oder den erst 15-jährigen Lars Lagerpusch. Aber eben auch einen merklichen Verlust an individueller Klasse. Zur Halbzeit hatte das Heimteam gerade mal 25 Punkte erzielt, nicht einmal jeder dritte Wurf – und nur sechs von zwölf Freiwürfen – hatten bis dahin ihr Ziel gefunden. Dass die Baskets zur Pause nicht höher zurücklagen, hatte vor allem damit zu tun, dass der Liga-Spitzenreiter aus Hannover bis dahin auch nicht gerade auf dem Niveau der Showtime-Lakers agiert hatten.
So dauerte es rund 35 Minuten, bis die Tigers den Braunschweigern den Zahn mit verbesserter Defense und einer Serie von Dreiern endgültig ziehen konnten. Dem Heimteam von Trainer Liviu Calin blieb nur der Trost, gegen den Tabellenführer drei Viertel lang gut mitgehalten zu haben.
Baskets-Punkte: Wenzel 13, Meisner 10, Johnson 9, Pluskota 9, Amaize 8, Ghebreiziabiher 4, Angerstein 4, Lagerpusch 2.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.