Anzeige

BTSC will in Bremen den Titel ertanzen

Sonntag Meisterschaft der Formationen

Braunschweig (h). Bei der deutschen Tanz-Meisterschaft der Formationen am Sonntag in Bremen geht der Braunschweiger TSC das nächste Mal an den Start.

Nachdem der BTSC von 2000 bis 2005 sechsmal hintereinander Deutscher Meister geworden war, entschied in den vergangenen beiden Jahren der 1. TC Ludwigsburg diese Titelkämpfe für sich, die Braunschweiger wurden jeweils Zweiter. Während der Verlust des Titels 2006 in Ludwigsburg mit nur einem unterschiedlichen Wertungspunkt knapp war, schlug der nationale Hauptkonkurrent den BTSC 2007 mit einer überzeugenden Tagesleistung.
Das Rennen um die diesjährige Meisterschaft ist völlig offen. Als Titelverteidiger genießt Ludwigsburg einen kleinen Vorteil. Dennoch haben die internationalen Meisterschaften gezeigt, dass sich der BTSC im Gegensatz zur vergangenen Saison stark verbessern konnte. Die aktuelle Choreografie ist von Cheftrainer Rüdiger Knaack überarbeitet, die Mannschaft zudem umgestaltet worden. Bei der WM nahm der BTSC der Konkurrenz bereits wieder eine Wertungseins abnehmen und erzielte den dritten Platz.
„Unsere Bilder sind noch klarer gestaltet, an der Präzision unserer Linien und Reihen haben wir intensiv im Training gefeilt“, sagt Cheftrainer Rüdiger Knaack. Auch Mannschaftskapitän Felix Teufert ist von der eigenen Teamstärke überzeugt: „Wiederholen wir unsere sehr guten Finalleistungen wie bei der EM und WM, dann geht kaum ein Weg an uns vorbei.“ Die Mannschaft will den Titel zurück nach Braunschweig holen, um ihn im kommenden Jahr vor eigenem Publikum in der Volkswagen-Halle zu verteidigen.
Die A-Formation des BTSC bietet allen Fans und Freunden die Gelegenheit, an einem öffentlichen Abschlusstraining am Donnerstag um 20.30 Uhr im BTSC, Böcklerstraße 219, teilzunehmen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.