Anzeige

Braunschweiger Handballer verlieren Spitzenspiel

Tim Kirchmann, kam nicht zur Entfaltung

Am Sonntagabend verlor die 1. Herren von Trainer Volker Mudrow ihr erstes Saisonspiel gegen den Tabellenzweiten aus Barsinghausen mit 35:33 (18:15).

Die Braunschweiger fanden nur sehr schwer in das Spiel, sodass man von Spielbeginn an einem Rückstand hinterherlief. Die Gastgeber aus Barsinghausen hatten sich taktisch auf den Braunschweiger Angriff mit einer offensiven Deckungsvariante gegen den halbrechten Kirchmann vorbereitet. Jedoch konnte dies mit den Rückraumspielern Alex, Geier und Krause kompensiert werden. Das Problem am heutigen Tag lag jedoch nicht im Angriff, sondern in der Deckung, welche sonst die stärkste der Liga war. Auch das Torhütergespann Wilken/Schenke erwischte nicht ihren besten Tag, sodass das Zusammenspiel Abwehr-Torwart gar nicht zustande kam.

Vor allem der Linkshänder Tom Tebbe kam immer wieder zu einfachen Torabschlüssen aus dem Rückraum und lies die Braunschweiger Abwehr verzweifeln. Bei einem Spielstand von 11:4 nahm Volker Mudrow die erste Auszeit um seine Mannschaft neu einzustimmen. Diese zeigte auch gleich Wirkung, Braunschweig kämpfte sich Tor um Tor heran, sodass man die 7-Tore Führung auf einen Spielstand von 18:15 zur Halbzeit verkürzen konnte.

In Halbzeit zwei gab es dann einen offenen Schlagabtausch und bei dem Spielstand von 21:21 in Minute 40 hatte das Spiel auch endlich den Charakter eines Spitzenspiels. Es ging wild hin und her, Barsinghausen setzte sich immer wieder auf 2 Tore ab und Braunschweig versuchte mit allen Mitteln das Spiel zu drehen. Jedoch gelang es der 1.Herren nie in Führung zu gehen und das Spiel am Ende zu drehen. Am Ende trennen sich Braunschweig und Barsinghausen mit 33:35.

Es gilt nun die nächsten Wochen fleißig zu trainieren und die gemachten Fehler in der Abwehr abzustellen. Die nächsten Wochen sind für die Braunschweiger sehr ausschlaggebend, schließlich sind die nächsten Spiele gegen Plesse, Burgdorf III und Fallersleben alles Spiele, gegen Mannschaften, die um den Aufstieg mitspielen.

Für Braunschweig spielten:
Wilken, Schenke, Krause(8/6), Geier(7), Alex(6), Kirchmann(3), Melzig(3), Nikolayzik(3), Benckendorf(1), Stock(1), Schmidt-Kolberg(1), Höflich, Sowa, Körner, Schlüter
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.