Anzeige

Braunschweig verliert gegen Tabellenzweiten

Am Sonntag musste der MTV Braunschweig sich nach langem Kampf am Ende mit 23:28 gegen die HSG Nord HU geschlagen geben. Bis zur 50. Minute konnte man das Spiel ausgeglichen gestalten, dann aber setze sich die Klasse der Favoriten durch.
Die Löwen fanden in der Abwehr zunächst schwer in die Partie. Die Gastgeber kamen zu vielen Toren ohne jeglichen Körperkontakt. Im Verlaufe des Spiels wurde diese jedoch immer besser. Dadurch bekamen die Torhüter auch mehr Unterstützung, wodurch sie gerade auch in Halbzeit zwei mehr Bälle parieren konnten. In der zweiten Spielhälfte gelang der HSG lediglich 12 Treffer.
Im Angriff hingegen starteten die Jungs um Kapitän Lars Körner gut. Bis zur Halbzeit standen ihnen 13 Treffer zu Buche, was in gegnerischer Halle bei einem Zweitligaabsteiger eine gute Leistung zeigt. Nach der Pause hingegen „netzten“ die Löwen nur noch zehnmal. Dies ist zu wenig um den Favoriten wirklich bis zum Schluss ärgern zu können. Bis zur 50. Spielminute ließen die Braunschweiger die HSG nicht entwischen. Immer wieder konnten sie verkürzen oder sogar ausgleichen. Leider machten sie dann in der Endphase zu leichte Fehler, die die Gastgeber zu nutzen wussten. Insgesamt aber machte der MTV eine klasse Partie. Auf die Leistung können sie weiterhin aufbauen.
Am kommenden Wochenende kommt es dann zu einem ganz wichtigen Spiel im Kampf um den Klassenerhalt bei der Reserve des SC Magdeburg.
Es spielten für den MTV:
Wilken, Grunz, Lührs – Czok 1, Melzig, Alex, J.Krause 5, Wolters, P.Krause 2, Seekamp 2, Nikolayzik 7, Körner 2, Giese 2, Galijot 2.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.