Anzeige

Braunschweig überrollt schwache Wittinger

Felix Geier spielte stark und erzielte sechs Tore. (Foto: Tobias Teich)
In einem mehr als einseitigen Spiel fertigt der MTV Braunschweig den VFL Wittingen mit 39:16 (19:5) ab. Scheinbar ohne Gegenwehr ließen die Gäste das hungrige Löwenrudel über 60 Minuten agieren. Herausragend auf Braunschweiger war Johannes Krause, der am Ende auf neun Tore kam.

Knapp 40 Tore erzielt, wieder einmal unter 20 kassiert. Der MTV Braunschweig präsentiert sich weiterhin hin in überragender Form. Nach dem fünften Sieg in Folge konnte nicht nur die Tabellenführung verteidigt werden, durch die Niederlage des Northeimer HCs gegen Rosdorf konnte der Abstand zum Verfolger sogar um zwei Punkte ausgebaut werden und beträgt nun fünf Punkte.

Dass der Gegner aus Wittingen kein Maßstab darstellte, zeigte sich bereits nach wenigen Minuten. Die Gäste, die scheinbar ohne jegliche Spielidee angereist waren gerieten schon in der ersten Halbzeit unter die Räder. Auf Braunschweiger Seite wurde fast jede Chance genutzt. Besonders spielfreudig zeigte sich dabei der wieder einmal starke Johannes Krause, der mit neun Toren bester Torschütze des MTV war. Durch das bereits in Hälfte eins entschiedene Spiel, erhielten alle Spieler Spielanteile. Auffälligster „Löwe“ im zweiten Durchgang war Youngster Felix Geier, der zeitweise auf Rückraum Mitte agierte und sechs Treffer in 30 Minuten kam.

Am kommenden Wochen geht es für den MTV nach Helmstedt. Das Auswärtsspiel findet am Samstag um 17 Uhr statt.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.