Anzeige

Brasilien spielt nur 0:0 gegen Mexiko

Überragend: Mexikos Torhüter Guillermo Ochoa (r.). Foto: Getty

Gastgeber verzweifeln an Torwart Ochoa.

Fortaleza (SID). Brasilien ist auf dem Weg zum angestrebten sechsten WM-Titel zum ersten Mal ins Stolpern geraten. In ihrem zweiten Spiel der Gruppe A kam die Selecao gestern gegen widerspenstige Mexikaner nur zu einem 0:0.

In einem sehr intensiven Spiel in Fortaleza verzweifelten die Brasilianer am exzellenten mexikanischen Torwart Guillermo Ochoa, der mehrere hochkarätige Chancen mit zum Teil fantastischen Paraden entschärfte. Mexiko präsentierte sich als äußerst unbequemer Gegner: aggressiv, laufstark und hart im Zweikampf. Manchmal auch zu hart. Brasilien hatte vor 60 342 Zuschauern damit große Probleme, verzettelte sich allzu oft in Zweikämpfe.
Nach der Pause waren die Mexikaner zunächst sogar die deutlich bessere Mannschaft. Der starke Jose Juan Vasquez und Hector Herrera zielten mit ihren Schüssen aber über das Tor. Brasilien kam da tatsächlich ein bisschen ins Schwimmen, Kapitän Thiago Silva musste seine Mitspieler lautstark aufrütteln.
Neymar war diesmal von Beginn an gut im Spiel, er hatte oft den Ball, wechselte oft die Position. Auf die Unterstützung von Hulk musste er aber verzichten. Wegen Oberschenkelproblemen saß der Angreifer nur auf der Bank, dafür war Ramires dabei, Mittelfeldmann vom FC Chelsea. Im Strafraum aber kam Neymar oftmals zu spät, so in der 48. Minute, als ihm Francisco Rodriguez gerade noch den Ball vor der Nase wegköpfte.
Auch ohne Superstar Javier Hernandez, der erneut nur auf der Bank saß und erst in der 74. Minute ins Spiel kam, versteckten sich die Mexikaner keineswegs.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.