Anzeige

BJC empfängt Babelsberg

2. Judo-Bundesliga: Sonnabend erster Heimkampf der Saison.

Braunschweig (h), 04.05.2011.

Nach der deutlichen Auftaktniederlage in Leverkusen will das junge Team des Braunschweiger Judo Clubs am Sonnabend ab 17 Uhr im Dojo Eisenbütteler Straße gegen Babelsberg erstmals punkten.

„Wir haben ein junges, neues Team und bewusst keine hohen Erwartungen in den ersten Kampftag gesetzt. Aber das 3:11 ist doch eine sehr deutliche Standortbestimmung“, urteilt Honner Hornuß. „Wir waren in unseren Kämpfen nicht bissig genug, vielen war die neue Umgebung anzumerken. Die 2. Liga fordert ein höheres Tempo, eine härtere körperliche Gangart, als die meisten bisher gekannt haben“, sagt der Teamchef.
Dennoch blickt er zuversichtlich auf den ersten Heimkampf, denn er kann voraussichtlich wieder mit einigen Kämpfern planen, die zum Auftakt gefehlt haben. „Gerade in den hohen Gewichtsklassen haben wir wieder die Möglichkeit, zu wechseln.“
Mit Babelsberg trifft der BJC auf ein stark verändertes Team. „Babelsberg hat sich deutlich verstärkt. Sie haben viele neue Kämpfer verpflichtet, sind vor allem in den unteren Gewichtsklassen gut besetzt.“ Der Tabellenvierte hat einige Tschechen und Niederländer in seinen Reihen. Außerdem starten Kämpfer, die im Einzel auf nationalem Niveau mitkämpfen und sich auch in der Bundesliga gut auskennen. „Babelsberg ist mit einem Sieg in die Saison gestartet und will sicherlich wieder gewinnen. Das wird eine schwere Aufgabe für uns“, sagt der Teamchef.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.