Anzeige

„Bin optimistisch, dass wir die DM bekommen“

Die Stadt Braunschweig will sich mit Unterstützung des NLV für die deutschen Leichtathletik-Meisterschaften im Jahr 2010 bewerben.

Von Jürgen Heine, 10.06.2009

Braunschweig. Wenn keine gravierenden Probleme mehr auftauchen sollten, finden vom 16. bis 18. Juli 2010 die deutschen Leichtathletik-Meisterschaften in Braunschweig statt.

„Ich bin optimistisch, dass wir nach 2000 und 2004 die Titelkämpfe wieder im Eintracht-Stadion ausrichten werden“, erklärte Rita Girschikofsky, die Präsidentin des niedersächsischen Leichtathletik-Verbandes (NLV) gestern.
Nachdem die Stadt Braunschweig Sponsoren gefunden hatte, um die vom Deutschen Leichtathletik-Verband (DLV) geforderte Summe von 125 000 Euro aufzubringen, hat die Stadtverwaltung eine Absichtserklärung beim NLV eingereicht, die deutschen Meisterschaften auszurichten. Nachdem diese Unterlage in Hannover angekommen war, informierte Rita Girschikofsky sofort ihre Präsidiumskollegen über die neue Situation. „Nur zwei Stunden später haben wir einstimmig beschlossen, uns beim DLV für 2010 zu bewerben“, sagte die NLV-Präsidentin.
Vor dieser schriftlichen Bewerbung für die Titelkämpfe, die gleichzeitig Qualifikation für die Europameisterschaften in Barcelona sind, gilt es aber noch einige kleine Hindernisse zu überwinden. Als erstes muss der Verwaltungsausschuss der Stadt Braunschweig am 16. Juni der Bewerbung zustimmen. Wenn das Votum positiv ausfällt, will die NLV-Präsidentin so schnell wie möglich das Gespräch mit Braunschweigs Oberbürgermeister Dr. Gert Hoffmann suchen. Denn drei der sechs Sponsoren, die für die 125 000 Euro sorgen, sind Banken. Und für die darf keine Werbung gemacht werden, da der DLV einen Werbevertrag mit einer anderen Bank hat.
Wenn diese Probleme gelöst sind, muss die Bewerbung bis Ende Juni beim DLV sein, der dann am 3. Juli auf seiner Verbandsrats- und Präsidiumssitzung die Vergabe der Titelkämpfe für 2010 beschließt. Und Rita Girschikofsky glaubt fest daran, den Zuschlag zu bekommen. „Nachdem Kassel die Titelkämpfe zurückgeben musste, bleiben nicht mehr viel Stadien übrig für diese DM.“
Falls Braunschweig den Zuschlag bekommen sollte, bleibt nur ein Jahr Zeit für die Vorbereitung. „Das schaffen wir schon“, ist die NLV-Präsidentin auch hier zuversichtlich, denn sie war 2000 und 2004 schon am Ruder.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.