Anzeige

Berlin leicht zu schlagen? Für Coach Korner ist das „Humbug“

Einen großen Löffel Extra-Motivation erwartet Löwen-Coach Raoul Korner nicht nur von Immanuel McElroy (links), der dreieinhalb Jahre lang für Alba Berlin auf dem Parkett stand. Foto: T.A.
Braunschweig: Volkswagenhalle |

Basketball-Bundesliga: Die Löwen empfangen am Sonntag (17 Uhr, VW-Halle) Alba Berlin.

Von Christoph Matthies, 27.02.2015.

Braunschweig. Mit Alba Berlin kommt am Sonntag (17 Uhr) ein angeschlagenes Spitzenteam in die Volkswagenhalle. Eine gute Chance für die Löwen, ihren achten Platz in der Bundesliga-Tabelle zu festigen.

Bei den Berlinern fehlen außer den Verletzten Jamel McLean und Clifford Hammonds nun auch noch der gesperrte Alex Renfroe und Trainer Sasa Obradovic. Nach drei BBL-Pleiten in Folge scheint es, als sei es – zumindest in der „VW-Hallen-Ära“ – noch nie so leicht gewesen, den Hauptstadtklub zu bezwingen. „Das ist vollkommener Humbug“, sieht Löwen-Headcoach Raoul Korner die Sache naturgemäß etwas anders, „und dieser Gedanke ist extrem gefährlich.“

So gäbe es nur drei BBL-Teams, die es schaffen würden, derart hochkarätige Ausfälle zu verkraften. „Und Alba ist eines davon“, stellt der Österreicher klar und verweist auch auf eigene Erfahrungen aus der laufenden Saison: „Ausfälle von Spielern können zusätzliche Energien freisetzen. Außerdem wird Alba jetzt sicher mit einer Jetzt-erst-recht-Einstellung nach Braunschweig reisen.“ Die Entscheidung der Liga, sowohl Renfroe als auch Obradovic mit einer Spielsperre zu belegen, empfindet Korner als zu hart. „Man sollte es da lieber bei Geldstrafen belassen. Mit Spielsperren bestraft man die Falschen, nämlich die Fans.“ Eine Rangelei mit einem eigenen Spieler in einer Auszeit habe er in seiner Laufbahn persönlich aber auch noch nicht erlebt, so der Löwen-Coach.

Bei den Braunschweigern soll Maurice Pluskota nach überwundener Achillessehnenreizung wieder als Backup-Center fungieren, für Lucas Gertz, der auch schon wieder mittrainiert habe, käme ein Einsatz wohl noch zu früh.

Trotz aller Warnungen vor dem Gegner ist Korner zuversichtlich, dass ein Sieg im Bereich des Möglichen liegt. Und appelliert an seine Spieler: „Ich erwarte von allen, dass sie besonders motiviert sind. Berlin hat die letzten drei Spiele gegen unsere direkten Konkurrenten um die Playoffs verloren – und uns damit einen Bärendienst erwiesen. Jetzt sind wir dran!“
Das Hinspiel in Berlin ging mit 80:63 an die Albatrosse.



DER GEGNER

Obradovic muss draußen bleiben

Basketball: Gegner Alba Berlin in der Krise

Braunschweig (cm). Nach ganz starkem Saisonstart hat Alba Berlin plötzlich die sprichwörtliche Seuche am Hals. Drei BBL-Pleiten in Folge (Frankfurt, Oldenburg, Ludwigsburg) bedeuteten den Verlust der Tabellenspitze.

Doch es kommt noch dicker: Mit Clifford Hammonds (Zerrung des Syndesmosebandes) und Jamel McLean (Muskelfaserriss) müssen die Berliner auf zwei Starter und absolute Leistungsträger verzichten. Die Bedeutung der beiden Amerikaner für den aktuellen Tabellenzweiten wird auch beim Blick auf die Statistik deutlich. So ist McLean, der Alba im Oktober mit seinem Buzzerbeater gegen die San Antonio Spurs zum „NBA-Sieger-Besieger“ machte, nicht nur bester Punktesammler (14,7), sondern auch fleißigster Rebounder (6,8) der Berliner. Hammonds startete bisher als einziger Albatros in jedem Spiel der Saison und ist besonders defensiv eine echte Nervensäge. Nicht umsonst wurde er zum besten Verteidiger der vergangenen BBL-Saison gewählt.

Als wären diese Ausfälle nicht schwer genug zu verkraften, machte Alba sich das Leben nun auch noch selbst schwer: Nach einer Rangelei zwischen Trainer Sasa Obradovic und Shooting Guard Alex Renfroe in der Partie gegen Oldenburg wurden beide nun für eine Begegnung gesperrt. Obradovic darf, so verfügte es die Liga, die Volkswagenhalle am Sonntag nicht mal betreten.

Am Freitagabend trat Alba zum Rückrundenauftakt des Euroleague-Top16 beim FC Barcelona an. Erst nach Verlängerung mussten sich die Berliner mit 82:92 geschlagen geben.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.