Anzeige

Bennett soll das Spiel schnell machen

ProB-Basketball: Die SUM Baskets empfangen zum Rückrundenauftakt am Sonnabend um 19 Uhr die BG Dorsten.

Von Christoph Matthies, 12.12.2012.


Braunschweig. Nicht nur bei den Phantoms zeigt die Leistungskurve derzeit nach oben, auch die SUM Baskets konnten in der ProB Nord zuletzt zwei Spiele gewinnen. Am Sonnabend (19 Uhr) trifft der Tabellenachte in der Tunica-Sporthalle auf Dorsten.

Er sieht fast noch kleiner aus als die 1,73 Meter, mit denen er offiziell geführt wird: Steven Bennett ist für Basketball-Verhältnisse ein Floh – allerdings einer, der richtig hoch springen kann. Ein Video im Internet zeigt den 24-Jährigen aus Los Angeles, der in dieser Saison auch drei Spiele in Zypern absolviert hat, bei einem spektakulären Dunking.
Baskets-Cheftrainer Liviu Calin freut sich darauf, den Neuen im Spielaufbau am Sonnabend erstmals einsetzen zu können. „Steven ist sehr schnell und macht auch das Spiel schnell. Das ist genau das, was wir auf der Position eins gebraucht haben“, ist sich Calin sicher, dass Bennett ein guter Ersatz für Dennis Schröder sein dürfte. Schröder kann aufgrund seiner BBL-Einsätze nur noch selten in der ProB auflaufen.
Im ersten Heimsieg in der Tunica-Sporthalle war es am Sonnabend wieder einmal Howard Sant-Roos, der mit 34 Punkten, elf Rebounds und fünf Assists alle anderen Spieler überragte. Die Leistungen des Kubaners seien besonders hoch zu bewerten, weil mittlerweile alle Gegner wüssten, dass Sant-Roos derjenige sei, den es unter Kontrolle zu kriegen gelte, findet Liviu Calin. „Am Sonnabend haben sie auf ihn eingehauen und versucht, ihn zu provozieren, aber Howie ist cool geblieben“, lobt der Coach auch die Besonnenheit seines Anführers.
Den Saisonauftakt bei der BG Dorsten konnten die Baskets Anfang Oktober für sich entscheiden. „Aber sie sind seitdem stärker geworden“, warnt Calin vor den Westfalen, die zwei Spiele mehr gewinnen konnten als die Braunschweiger und derzeit Vierter der ProB-Tabelle sind.
Nach dem Heimspiel am Sonnabend gehen die Baskets in eine etwa neuntägige Weihnachtspause. Während Howard Sant-Roos wie schon im Vorjahr seine kubanische Heimat besuchen wird, soll sich Superathlet Steven Bennett bei den Phantoms fit halten. Am 5. Januar geht es dann in Wolfenbüttel wieder um Punkte.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.