Anzeige

Bei den Düsseldorfern steht Eintracht mächtig unter Druck

3. Fußball-Liga: Lieberknecht-Elf tritt am Freitag beim starken Aufstiegsaspiranten an

Von Elmar von Cramon

Nach fünf Spielen ohne Sieg stehen die Drittligafußballer von Eintracht am Freitagabend vor der nächsten schweren Aufgabe. Um 19 Uhr treten sie in Düsseldorf an. Die Fortuna ging in den vergangenen zehn Partien nur zweimal als Verlierer vom Platz.

Nach dem enttäuschenden 1:1 gegen die Stuttgarter Kickers am vergangenen Sonnabend, wo nach zahlreichen vergebenen Torchancen in der ersten Halbzeit erneut kein Sieg gelang, stehen die Braunschweiger in der rheinischen Metropole mächtig unter Druck, um nicht noch näher an die Abstiegszone heranzurücken.
Erneut dürfte Torsten Lieberknecht das Personalkarussell rotieren lassen. Wieder mit dabei ist der zuletzt gesperrte Jan Schanda, während ein Einsatz von Dennis Brinkmann, der ebenfalls wegen der fünften Gelben Karte pausierte, noch fraglich ist. Der Kapitän erlitt nach seinem Nasenbeinbruch eine Schulterverletzung und droht erneut auszufallen. Gleiches gilt für Tim Danneberg, der nach einem rüden Foul eines Stuttgarters eine schwere Knöchelprellung davontrug und am Sonnabend schon früh ausgewechselt werden musste.
Auch das Mitwirken von Kosta Rodrigues, der wegen einer Zerrung gegen Stuttgart fehlte, ist fraglich. Der langzeitverletzte Smail Morabit (Rückenprobleme) fällt ebenfalls aus. Matthias Henn, der nach seinem Bänderriss im Knie wieder im Training steht, soll zunächst in der zweiten Mannschaft Spielpraxis sammeln, was Riley O`Neill am vergangenen Wochenende eindrucksvoll tat. Der Kanadier präsentierte sich gegen den SV Drochtersen/Assel mit zwei Toren in überragender Form und könnte für die Partie in Düsseldorf eine Alternative sein.
So könnte Eintracht spielen: Fejzic – Reichel, Dogan, Nastase , Fuchs – Kruppke, Schanda, Lenze, Pfitzner – Schied, Onuegbu (O`Neill).
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.