Anzeige

Aus dem Tandem wird ein Team

Eintracht-Coach Andreas Hundt (Mitte) und seine beiden neuen Amerikanerinnen. Foto: Sierigk

Basketball: Damen-Zweitligist Eintracht muss den Verlust seines Guard-Duos kompensieren.

Von Christoph Matthies, 31.08.2014.

Braunschweig. Nach einem überraschend starken Jahr, an dessen Ende man als Aufsteiger sogar um den Durchmarsch in Liga eins kämpfte, stehen Eintrachts Basketballerinnen vor einem personellen Neuanfang. Wenn am 21. September in der Sporthalle Alte Waage die neue Spielzeit beginnt, wird so manche Leistungsträgerin der Vorsaison nicht mehr dabei sein.

Insbesondere die US-Amerikanerin Alysha Womack und Aufbauspielerin Britta Hueske-Böcher werden den Fans fehlen. Das Backcourt-Duo sorgte ligaweit für Angst und Schrecken in den gegnerischen Abwehrreihen. Folgerichtig zog es Womack, die das Unterhaus offensiv dominierte, in die Bundesliga. Hueske-Böcher beendete mit 29 Jahren überraschend ihre Spielerkarriere. „Jetzt müssen alle ein bisschen mehr Verantwortung übernehmen“, nimmt Cheftrainer Andreas Hundt seine Mannschaft in die Pflicht. „Einige haben ja mehr Spielzeit eingefordert, und jetzt haben sie die Chance, sich zu beweisen und in Szene zu setzen.“

Seit etwa zwei Wochen steht die Eintracht wieder gemeinsam in der Halle, an diesem Wochenende steht in Weiterstadt das erste von zwei Vorbereitungsturnieren gegen andere Zweitligisten auf dem Programm. Besonders aufmerksam wird Hundt seine beiden Neuzugänge aus den USA beobachten. Vor allem die Umgewöhnung an das physisch härtere, auch mal unsaubere Spiel der 2. Liga sei nicht ganz einfach. Ob ihm mit Aufbauspielerin Sade Jackson und Center Brittany Obi-Tabot, beide 21 Jahre jung und direkt vom College, ähnliche Glücksgriffe gelungen sind wie mit der starken Womack, wird erst die Saison zeigen. Besonders bei der 1,85 Meter großen Obi-Tabot gerät der Coach aber fast ins Schwärmen, lobt ihre Vielseitigkeit, den guten Wurf und die Eleganz ihrer Bewegungen.

Ist der Aufstieg also wieder ein Thema für die verjüngte Eintracht? „Unser vorrangiges Ziel ist es, drinzubleiben und uns zu stabilisieren“, legt der Trainer die Latte im schwierigen zweiten Jahr etwas tiefer – Überraschungen nicht ausgeschlossen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.