Anzeige

Arbeitssieg des MTV Braunschweig gegen die TG Münden

MTV Braunschweig schlägt die TG Münden (Foto: Marius Wenck)
Tabellenführer MTV Braunschweig erkämpft sich mühsam einen 36:28 (13:14)-Sieg gegen Schlusslicht TG Münden. Wer ob der klaren Tabellensituation von einer eindeutigen Rollenverteilung oder gar einem Kantersieg der Braunschweiger ausgegangen war, sah sich zumindest über 50 Minuten des Spiels eines Besseren belehrt. Während die Braunschweiger ihr Potenzial über weite Strecken nur teilweise abrufen konnten, spielte der Tabellenletzte aus Münden auf der anderen Seite ganz und gar nicht wie ein möglicher Absteiger.

Die Braunschweiger mussten ohne die A-Jugendlichen Philipp Krause, Niklas Wolters, Lasse Giese und Tom Kaufmann auskommen, die ihr Spiel zeitgleich mit 28:40 in Scheeßel gewannen. Auf der anderen Seite präsentierte sich die TG Münden von Anfang an vor allem in der Deckung taktisch gut eingestellt auf den Rückraum der „Löwen“, löste seinen 6:0-Verbund immer wieder im richtigen Moment auf, um die Kreuzbewegungen der Braunschweiger zu unterbinden.
Dennoch kamen die Braunschweiger gut aus den Startlöchern und führten schnell mit 3:1. Dann schlich sich allerdings der Schlendrian im Angriff ein, die Ungenauigkeiten häuften sich. So konnte die TG insbesondere durch ihren Haupttorschützen Christian Grambow (10/3) immer wieder vorlegen und zur Pause sogar mit einem Tor in Führung gehen (13:14).

Anfang der zweiten 30 Minuten änderte sich dieses Bild nicht. Im Gegenteil, die Braunschweiger wirkten weiterhin verunsichert und Münden gelang es sogar, sich auf drei Tore abzusetzen und diesen Vorsprung bis zur 40. Minute zu halten. Jetzt allerdings zeigten die „Löwen“ ihre Kämpferqualitäten: „Calle“ Seekamp führte das Team zunächst mit 4 Gewaltwürfen in Folge wieder heran, kassierte aber postwendend seine 3. Zwei-Minuten Strafe und musste den Rest der Begegnung von der Tribüne aus verfolgen. Davon ließen sich die Braunschweiger allerdings nicht mehr stoppen. Wie so oft in dieser Spielzeit gelang es dem MTV nun in der entscheidenden Phase die Abwehr dicht zu machen, während im Angriff nun endlich wieder geduldiger gespielt und konsequent abgeschlossen wurde. Tor um Tor konnten die Braunschweiger sich nun absetzen und kamen so zu einem nur scheinbar ungefährdeten 36:28-Sieg.

Zum letzten Spiel im Jahr 2015 müssen die Braunschweiger noch einmal reisen. Am Sonntag, 13.12.2015, geht es zum Auswärtsspiel zum Mitaufsteiger HV Barsinghausen, der dem MTV in der letzten Saison den einzigen Punktverlust beibringen konnte. Die „Löwen“ werden also erneut rege Unterstützung brauchen, Mitreisen lohnt sich. Anpfiff ist um 16.45 Uhr in der Glück-auf-Halle Barsinghausen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.