Anzeige

Angekommen im „Niemandsland“

Basketball-Bundesliga: Phantoms am Sonnabend (19.30 Uhr) im Niedersachsen-Derby bei der BG Göttingen

Von Christoph Matthies, 13.01.2010

Braunschweig. Der nächste schwere Brocken erwartet Braunschweigs BBL-Basketballer: Die heimstarken Göttinger Veilchen empfangen die Phantoms im „Hexenkessel“ Lokhalle.

Trainer Sebastian Machowski ist um seinen Job momentan nicht zu beneiden. Während seine Mannschaft zuletzt von 13 Begegnungen nur drei für sich entscheiden konnte und immer mehr im „Niemandsland“ der Tabelle versinkt, wird auch der Druck von außen immer größer. Viele Phantoms-Anhänger fühlen sich derzeit an die Rückrunde der vergangenen Spielzeit erinnert, als Braunschweigs Erstliga-Basketballer mit einer unrühmlichen Serie aus acht Niederlagen in Folge ihre Playoff-Hoffnungen vorzeitig zu Grabe trugen. Es folgte ein personeller Umbruch nach der Saison, dem auch der damalige Trainer Mutapcic zum Opfer fiel.
Da verwundert es kaum, dass auch heute bereits deutliche Kritik am Trainergespann aufkommt, einige verärgerte Leserbriefschreiber und Foren-Diskutanten gar die Ablösung Machowskis fordern. Bei aller berechtigter Kritik, etwa an einigen fragwürdigen Wechseln in den vergangenen Partien, sollte man – um einen Altkanzler zu zitieren – die Kirche jedoch im Dorf lassen. So hatten die Phantoms in den vergangenen Wochen wegen Spielverlegungen einen überaus kräftezehrenden Plan, die Verletzungen der Schlüsselspieler Michael Hicks und Nate Fox warfen die eingespielte Truppe zusätzlich zurück. „Wir suchen nach einem Ersatz für Nate Fox, der sowohl Center als auch Power Forwards verteidigen, der sich trotz Masse gut bewegen kann“, nennt der Coach die Kriterien an jenen Spieler, der sein Team möglichst noch in dieser Woche verstärken soll.
Am Sonnabend in Göttingen (19.30 Uhr) werden die Phantoms voraussichtlich noch ohne Verstärkung auskommen müssen. Umso wichtiger also, dass die gegen Bremerhaven erschreckend schwach agierenden Aufbauspieler Kevin Hamilton und Heiko Schaffartzik zu alter Form zurückfinden. Auch von Brandon Thomas, der im Sommer in Göttingen mittrainierte, kurz vor Saisonbeginn jedoch von BG-Coach John Patrick geschasst wurde, darf man in der in dieser Spielzeit noch uneingenommenen Festung Lokhalle einiges erwarten.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.