Anzeige

An gute Leistungen anknüpfen

Football: Braunschweig Lions erwarten Sonnabend (19 Uhr) Berlin Adler im Eintracht-Stadion.

Von Daniel Beutler, 16.06.2010.

Braunschweig. Am Sonnabend empfangen die Braunschweig Lions im Eintracht-Stadion die Berlin Adler. Der Meister der German Football League von 2009 hat vergangene Woche zum ersten Mal seit zwölf Spielen verloren.

Mit 10:14 unterlagen die Adler am Sonnabend in Kiel den Baltic Hurricanes. Nach der Niederlage Ende Juli vergangenen Jahres in Kiel startete aber die beeindruckende Serie von zwölf Siegen in Folge der Berliner. „Man sollte das Spiel nicht zu hoch bewerten“, warnt Lions-Headcoach Matthias Engisch deshalb. „Kiel ist eine Top-Mannschaft, und dass Berlin irgendwann verliert, war klar.“ Am Sonnabend sei das aber vergessen, und mit flügellahmen Adlern sollte man nicht rechnen. Zumal der Frust über die Niederlage noch in den Köpfen stecke, und sie auf Wiedergutmachung aus seien, glaubt Engisch.
Trotzdem wollen die Lions ihren dritten Saisonsieg im fünften Spiel einfahren. Bei der knappen 17:20-Hinspiel-Niederlage vor vier Wochen hatte das Engisch-Team schon gezeigt, dass es mit den Adlern mithalten kann. Am wichtigsten sei jetzt, an die guten Leistungen der vergangenen beiden Partien, gegen Essen und die Adler, anzuknüpfen, meint der Cheftrainer.
Gegen den amtierenden Meister wird das besonders nach der Halbzeitpause wichtig sein. Wie schon im ersten Saisonspiel gegen Dresden, gaben die Lions auch das Hinspiel in der zweiten Halbzeit aus der Hand. Dabei droht besonders von der Stärke der Adler zum Spielende hin Gefahr. Zwar haben sie im dritten Viertel in der GFL dieses Jahr noch nie gepunktet, dafür aber mit 37 Zählern im letzten Spielabschnitt den Topwert der Liga. Die Braunschweiger erzielten die meisten ihrer Punkte (38) dagegen im ersten Spielabschnitt. „Wir müssen nach der Pause wieder auf Touren kommen“, weiß Engisch und sieht die Grundlage dafür gegeben, weil das Team konditionell topfit sei.
Wenn das gelingt und die Lions, anders als im Hinspiel, auch in der zweiten Halbzeit punkten – sie haben dieses Jahr erst 37 Zähler nach der Halbzeit erzielt – sollten sie gute Chancen haben, den Adlern die zweite Niederlage in Folge zu bescheren.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.