Anzeige

„An ein Scheitern denken wir überhaupt nicht“

New Yorker Phantoms: Interview mit „Edelreservist“ John Allen.

Von Christoph Matthies, 21.04.2010

Braunschweig. Am Sonntag in Bamberg gab es eine deutliche 77:100-Schlappe für Braunschweigs Bundesliga-Basketballer. Zwei Siege aus den letzten beiden Saisonspielen scheinen Pflicht, wollen die Phantoms noch die Playoffs erreichen. Mit der nB sprach Swingman John Allen über Bamberg, das Saisonfinale und seine Rolle als Reservist.

?John Allen, wie konnte eine derart deutliche Niederlage in Bamberg passieren?

!Bamberg hat gut gespielt und viele Würfe getroffen. Wir haben die gleiche Verteidigung wie schon die ganze Saison gespielt, aber wir konnten nicht verhindern, dass sie treffen, während wir viele Würfe vergeben haben. Zwar haben wir viele Punkte unter dem Korb erzielt, aber wenn man nur zwei von 16 Dreiern trifft, ist es schwer, zu gewinnen.

?Die letzten Partien müsst ihr gewinnen. Wie baut ihr euch nach so einer Niederlage wieder auf?

!Wir sind Profis und haben noch zwei Spiele vor uns, die wir gewinnen müssen. Da sollten wir das Bamberg-Spiel am besten gar nicht mehr im Hinterkopf haben.

?Wie schwer ist es für Sie, nur von der Bank zu kommen?

!Natürlich ist es schwierig, von der Bank zu kommen und in den entscheidenden Minuten der Partie wieder auf der Bank zu sitzen. Aber ich trainiere hart, und wenn ich spiele, muss ich meinen Job so gut wie möglich erledigen.

?Sie klingen nicht gerade glücklich über Ihre Reservistenrolle...

!Natürlich bin ich nicht glücklich darüber. Ich versuche immer, das Beste für das Team zu geben, ich war nie ein Ego-Spieler. Aber es ist schwer, dem Team zu helfen, wenn du auf der Bank sitzt.

?Wie enttäuschend wäre es, die Playoffs zu verpassen?

!Wir sind das wohl talentierteste Team, das Braunschweig jemals hatte. Es wäre unglaublich entmutigend, wenn wir die Playoffs verpassen würden – doch an die Möglichkeit des Scheiterns denken wir überhaupt nicht.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.