Anzeige

Am Sonntag ist Löwentag

Ulrich Markurth und Löwen-Coach Frank Menz. Foto: T.A.

Basketball-Bundesliga: Zuvor folgte das Menz-Team einer städtischen Einladung in die Dornse.

Von Christoph Matthies, 16.09.2016.

Braunschweig. Bevor am kommenden Freitag die Bundesliga-Saison beginnt, arbeiten die Löwen-Basketballer noch ein bisschen an ihrer öffentlichen Wahrnehmung. Am Sonntag ab 15 Uhr steht der Löwentag in der VW-Halle auf dem Programm, an dem sich die Fans einen ersten Eindruck vom neu formierten Team verschaffen können.

Zuvor stand Mitte der Woche aber ein ganz anderer, neuartiger Termin auf dem Programm. Die Stadt Braunschweig hatte die Basketballer, ihre Sponsoren und Förderer und einige Medienvertreter in die Dornse des Altstadtrathauses eingeladen. Bei dem festlichen Empfang gab Oberbürgermeister Ulrich Markurth ein klares Bekenntnis zum Basketball-Standort Braunschweig ab.
„Basketball gehört zu dieser großartigen Sportstadt, dieser Sportregion“, bekräftigte Markurth und erinnerte an die 25-jährige Bundesliga-Tradition, die sich immer auch durch eine besondere Nachwuchsarbeit auszeichnete. Angesichts des drohenden Abstiegskampfes in der kommenden Saison sprach der Oberbürgermeister den Löwen Mut zu: „Kämpfen Sie für sich, für das Team, für diesen Traum und für unsere Stadt, dann steht die Stadt auch weiter hinter Ihnen.“
Nach vielen Niederlagen in der bisherigen Saisonvorbereitung treten die Löwen im Rahmen des Löwentages erstmals in der VW-Halle an. Nach der Teamvorstellung (15.45 Uhr) spielen die Löwen eine Halbzeit lang gegen Zweitligist Dresden Titans (16 Uhr). In Halbzeit zwei trifft dann Kooperationspartner Herzöge Wolfenbüttel auf die Titans.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.