Anzeige

Alle Lions-Augen sind gen Provence gerichtet

In Aktion: Lions-Quarterback Grant Enders. Foto: Reißner

Football: Die Vienna Vikings, erster Gegner im Big6-Turnier, bestreiten bereits heute ihr erstes Gruppenspiel.

Von Daniel Beutler, 08.04.2016.

Braunschweig. Seit gut zwei Wochen sind die New Yorker Lions nun dabei, die spieltaktischen Grundlagen für die neue Saison zu legen. Der erste Gegner des neuen Jahres, die Vienna Vikings, steht derweil heute (18 Uhr) im Big6-Turnier schon auf dem Platz. Beim dritten Team der Vorgruppe, den Les Argonautes d’Aix-en-Provence, wollen sich die Wiener einen Matchball für das Spiel gegen die Lions erkämpfen.

„Es dauert immer etwas, bis alle merken, was los ist. Aber wir sind auf einem guten Weg“, erklärt Lions-Cheftrainer Troy Tomlin, dass nach den vierzehn Tagen auf dem Trainingsplatz noch zwei harte Wochen vor den Braunschweigern liegen. Viel habe sich im dicken Buch mit den Spielzügen des amtierenden Deutschen Meister zwar nicht geändert. Trotzdem läuft die alljährliche Suche nach dem richtigen Timing, den perfekten Laufwegen und Absprachen auf dem Feld.
Vor allem für Quarterback Grant Enders sind die verbleibenden Einheiten bis zum ersten Pflichtspiel in Wien von großer Bedeutung. Er muss sich mit seinen Passempfängern und Ballträgern einspielen, um gleich im so wichtigen ersten Pflichtspiel des Jahres seinen Teil für den Sieg beizutragen. Im vergangenen Jahr kam er in seinen, verletzungsbedingt wenigen Einsätzen, auf neun Touchdowns bei drei Interceptions. „Wobei bei zwei davon die Wide Receiver schuld waren“, betont Tomlin, dass er vollstes Vertrauen in seinen Spielmacher hat und gleichzeitig erklärt, wie wichtig die richtige Abstimmung ist. „Grant ist fit und es gab auch keine Eingewöhnungsschwierigkeiten“, berichtet der Headcoach.
Die Trainingsintensität haben die Braunschweiger derweil gesteigert. Vier Einheiten von Mittwoch bis Samstag standen auf dem Plan. Wohl wissend: Eine Niederlage in Wien käme fast schon einem Ausscheiden des Titelverteidigers aus dem internationalen Big6-Turnier gleich.
Die Vikings treten heute in Frankreich bei den Les Argonautes d’Aix-en-Provence an. Werden die Gäste ihrer Favoritenrolle gerecht, sind die Braunschweiger beim Duell in der österreichischen Hauptstadt zum Siegen verdammt.
Bis zu diesem Aufeinandertreffen haben die Wiener dann schon vier Pflichtspiele bestritten, sind eingespielt und im Wettkampfrhythmus. Für Tomlin aber kein Grund, den Kopf in den Sand zu stecken: „Wir freuen uns auf das Spiel.“
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.