Anzeige

29:29 - Braunschweig und Northeim trennen sich Unentschieden im Gipfeltreffen

Der MTV Braunschweig spielt Unentschieden vor 1000 Zuschauern in der Alten Waage. (Foto: Tobias Teich)
Vor über tausend Zuschauern in der brechend vollen Sporthalle Alte Waage trennten sich der MTV Braunschweig und der Northeimer HC in einem hochklassigen und an Spannung kaum zu überbietenden Krimi am Ende mit einem 29:29-Unentschieden. Herausragende Akteure auf Braunschweiger Seite waren einmal mehr Johannes und Philipp Krause, die jeweils sechs Treffer erzielten. Durch das Unentschieden konnten die "Löwen" den Abstand von vier Punkten zum Verfolger Northeim beibehalten und gehen weiterhin als Tabellenführer in die letzten sieben Saisonspiele.

Alles war angerichtet für das Spitzenspiel der Oberliga Niedersachsen und ohne Zweifel bisherige Saisonhighlight in der Alten Waage: Schon Minuten vor dem Anpfiff füllte sich die Halle mit knapp über tausend vorfreudigen Zuschauern. Angeheizt durch Hallensprecher Martin Brei kochte die Stimmung bereits vor Spielbeginn. Den besseren Start in die Partie erwischten die Braunschweiger, die sich nach wenigen Angriffen mit 3:0 absetzen konnten. Northeim ließ die Antwort jedoch nicht lange auf sich warten und glich prompt zum 4:4 aus. In der Folge ergaben sich immer wieder Lücken in der sonst so sattelfesten MTV-Abwehr, die Northeim eiskalt ausnutzte. Doch da im Angriff Goalgetter Johannes Krause im Gegenzug innerhalb weniger Minuten fünf blitzsaubere Rückrauntreffer erzielte, gestaltete sich eine ausgeglichene Partie. Beim 14:13 folgte vor der Pause eine kurze Schwächephase der "Löwen", in der sich Northeim erstmals absetzen konnte und vier Tore am Stück erzielte. Braunschweig legte nochmal nach und konnte beim Halbzeitstand von 16:17 das Spiel komplett offen halten.

Diese Führung sollte Northeim zunächst nicht mehr aus der Hand geben. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, in dem sich beide Mannschaft nichts schenkten und um jeden Ball kämpften. Doch obwohl der MTV nun etwas besser in der Deckung agierte, konnte Northeim in Führung bleiben. Zehn Minuten vor Ende stand es 24:27 aus Sicht der Braunschweiger. Angetrieben von einer unglaublichen Kulisse kämpften sich die "Löwen" wieder heran und als Felix Geier den MTV kurz vor dem Ende mit 29:28 in Führung brachte kochte die Stimmung förmlich über. Doch noch war das Spiel nicht vorbei. Northeim kam nochmals zu einer Chance und Tim Gerstmann glich erneut aus. 29:29 hieß es am Ende eines Spiels, das eindeutig Werbung für den Handballsport war. Beide Teams zeigten teilweise hochklassigen Handball und wurden nach Spielschluss mit stehenden Ovationen gefeiert. Durch das Unentschieden gehen die "Löwen" mit weiterhin vier Punkten Vorsprung auf Northeim in die letzten sieben Spiele der Saison. Ein immer noch weiter Weg in Richtung Meisterschaft und Aufstieg. Nächsten Samstag geht es zum Auswärtsspiel nach Lehrte, ehe der MTV Braunschweig eine Woche später erneut in der Alten Waage zu sehen sein wird. Auf geht's "Löwen"!
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.