Anzeige
offline

Heinrich Stoffel

Heinrich Stoffel
49
Startpunkt ist: Braunschweig - Innenstadt
49 Punkte | registriert seit 07.04.2016
Beiträge: 6 Schnappschüsse: 0 Kommentare: 5
Folgt: 0 Gefolgt von: 0

Tätowierungen, mögliche gesundheitliche Folgen

Heinrich Stoffel
Heinrich Stoffel | Braunschweig - Innenstadt | am 22.03.2018 | 12 mal gelesen

Elektrische Tätowierungsmaschinen injizieren mit vibrierenden, spitzen Nadeln die Farben in die Haut. Ein Teil bleibt in der Haut, es entsteht das meist farbige Bild, ein großer Teil wird über die Adern oder das Lymphsystem abtransportiert. Die Farben landen in anderen Organen. Sie enthalten Metalle wie z.B. Nickel, Cobalt und Chrom und Verunreinigungen wie polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe oder Phthalate.   Trotz...

Zu "Drägers Dribbling. Vereine sollten nicht für Polizeieinsätze zahlen!" Neue Braunschweiger vom 24. Februar.

Heinrich Stoffel
Heinrich Stoffel | Braunschweig - Innenstadt | am 24.02.2018 | 19 mal gelesen

Herr Dräger schreibt u.a.: "Für die Sicherheit in den Stadien sorgen die Vereine eh schon selbst." So? Hier lohnt ein Blick in den SPIEGEL 9/2018, Seite 14. Der Beitrag "Geld für Sicherheit"  wird illustriert mit einem Foto eines Polizeieinsatzes im Braunschweiger Stadion im Mai 2017. Bekanntlich wurden dabei Polizisten verletzt.

Zu"Kernkraftwerk Unterweser darf abgebaut werden" BZ vom 7.Februar 2018 5

Heinrich Stoffel
Heinrich Stoffel | Braunschweig - Innenstadt | am 09.02.2018 | 198 mal gelesen

Man kann den Rückbau der alten Kernkraftwerke in Deutschland nur begrüßen. Noch älter aber sind die belgischen Hochrisikoreaktoren der Standorte Tihange und Doel. Dort werden die Listen der Störfälle immer länger. Alarmieren muß, dass in den Drückbehältern bei Ultraschalluntersuchungen tausende feiner Risse festgestellt wurden! Hier muß die deutsche Regierung aktiv werden und auf eine Abschaltung drängen, denn belgische und...

Kommentar zu: Neuer Fall im Landkreis Peine. Geflügelpest in der Gemeinde Vechelde erneut aufgetreten.

Heinrich Stoffel
Heinrich Stoffel | Braunschweig - Innenstadt | am 12.01.2017 | 66 mal gelesen

Braunschweig: Heinrich | Immer wieder wird behauptet, dass Zugvögel den hochpathogenen Erreger H5N8 einschleppen, man rätselt aber, wie dieses Virus in die Ställe der Massentierhaltung gerät. Was aber ist, wenn dieser Erreger bereits da ist, und zwar im von überall her eingekauften Futter? Das jedenfalls vermutet der Ornithologe und Ökologe Josef Reichholf, Honorarprofessor an der TU München.* Mit den Fäkalien aus der Massentierhaltung würden die...

Braunschweiger Zeitung vom 20.Dezember 2016. "Tierzucht soll Sache von Familienbetrieben sein".

Heinrich Stoffel
Heinrich Stoffel | Braunschweig - Innenstadt | am 21.12.2016 | 48 mal gelesen

Was hat das mit "verantwortungsvoller Tierhaltung" zu tun, wenn ekelerregend keimbelastete Exkremente aus der Massentierhaltung auf die Felder geschüttet werden? Die verseuchten Äcker sind die wahren Verursacher der Vogelgrippe und nicht die Zugvögel aus Sibirien und der Mongolei. Erkrankt hätten diese Vögel die lange Reise nicht überstanden. Die haben sich hier infiziert. Problematisch wird es, wenn Krähen massenhaft von...

Giftige Luft in der Shisha-Bar

Heinrich Stoffel
Heinrich Stoffel | Braunschweig - Innenstadt | am 27.10.2016 | 76 mal gelesen

Braunschweig: Heinrich Stoffel | In Braunschweig eröffnen immer mehr Shisha-Bars. In den dort benutzten Wasserpfeifen wird ein mit Glycerin befeuchteter Shishatabak durch glühende Kohlen nicht verbrannt, sondern nur zum Schwelen gebracht. Es entsteht kein Rauch, sondern Dampf, der tief inhaliert wird. Von den etwa 4 000 dem Tabak zugesetzten Substanzen wirkt ein hoher Anteil toxisch oder gar krebserregend. In den Stunden in der Shisha-Bar nimmt die Lunge...