Anzeige

Winterzauber: Die Kuh ist vom Eis

Nach Aufruf haben sich Sponsoren gemeldet – Eislaufbahn auf dem Kohlmarkt ab 6. Dezember

Von Ingeborg Obi-Preuß

Braunschweig. „Der Eiszauber ist gerettet“, freut sich Veranstalterin Beate Wiedemann. Hauptsponsor Friedrich Knapp vom Modeunternehmen New Yorker hat Braunschweiger Geschäftsleute um Unterstützung gebeten. Mit Erfolg.

Damit ist die sprichwörtliche Kuh vom Eis, zumindest für dieses Jahr. Mehr als 100 000 Euro kostet der Eislaufspaß auf dem Kohlmarkt, allein über Eintrittsgelder ist das nicht zu finanzieren. „Für 90 Minuten Eislaufen zahlen Erwachsene 3 Euro, Kinder 2,50 Euro“, sagt Beate Wiedemann, „mehr können und wollen wir nicht nehmen.“ Für den nicht unerheblichen Rest braucht die Veranstalterin Sponsoren, denn von öffentlicher Seite gibt es nichts.
„Wir haben kein eigenes Budget“, erklärt Gerold Leppa vom Stadtmarketing die finanzielle Zurückhaltung. Allerdings habe Oberbürgermeister Dr. Gert Hoffmann nach dem Aufruf persönlich Sponsoren gewinnen können.
Schon im vergangenen Jahr ist das Modehaus New Yorker in eine finanzielle Lücke gesprungen, jetzt wurde Friedrich Knapp wieder aktiv: „Wir wünschen uns, dass sich noch mehr Unternehmen ihre Verantwortung gegenüber ihres Heimatstandortes bewusst machen und ebenfalls den Eiszauber unterstützen“, sagte er.
Es hat gewirkt. „Wir haben jetzt insgesamt 15 Sponsoren“, freut sich Wiedemann, „damit ist der Eiszauber für dieses Jahr auf jeden Fall gesichert.“
Allerdings würde sie sich auch über eine finanzielle Beteiligung der Stadt freuen, schließlich würde die Eislaufbahn die Attraktivität der Innenstadt stärken.
Die Qualität ist ihr wichtig, deshalb bleibt es auch bei der relativ teuren Variante, mit aufwändiger Illumination. „Wir könnten auch eine billigere Eislaufbahn aufbauen“, sagt Wiedemann, „aber die hätte lange nicht die Wirkung wie die jetzige.“ Die Eislaufbahn wird vom 6. Dezember bis zum 11. Januar geöffnet sein.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.