Anzeige

Wer braucht heute noch das Herzogtum?

100 Jahre Aufklärung, erstmals Bildung auch für Mädchen im Braunschweigischen, erstmals allgemeines (auch Frauen-) Wahlrecht, 8-Stundentag ...
...erst die Absetzung des Herzogpaares, die Novemberrevolution 1918, machte es möglich.

Trotzdem machen Politik und Stiftung Kulturbesitz  zig Millionen locker, um Glanz und Gloria der welfischen Autokratie als "Identität"- stiftend aufzupäppeln und die dunkle Geschichte um Ernst August und Victoria Luise ins Positive hinzubiegen und andererseits die eigentlich zu würdigenden, seinerzeitigen Akteure, wie z.B. die erste deutsche Ministerin überhaupt, Minna Faßhauer, auszuradieren -  warum ? ...

Wer braucht denn nun das Herzogtum? 

http://www.braunschweig-spiegel.de/index.php/polit...
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
4 Kommentare
208
Peter Rosenbaum aus Braunschweig - Innenstadt | 02.02.2018 | 18:41  
208
Peter Rosenbaum aus Braunschweig - Innenstadt | 03.02.2018 | 19:39  
208
Peter Rosenbaum aus Braunschweig - Innenstadt | 03.02.2018 | 20:58  
528
Klara Fall aus Braunschweig - Innenstadt | 05.02.2018 | 00:03  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.