Anzeige

Weltmädchentag: Mit Rosa ein Zeichen setzen

Der Weltmädchentag will auf die Lebensbedingungen von Mädchen in den Entwicklungsländern aufmerksam machen. Foto: Plan International

Am kommenden Sonntag ist Weltmädchentag – Stadt veranstaltet Benefizbasar.

Von Birgit Leute.

Braunschweig. Ein Tag ganz in Pink: Am kommenden Sonntag (11. Oktober) stehen Mädchen im Mittelpunkt. Dann findet zum vierten Mal der Weltmädchentag statt. Die Stadt beteiligt sich daran mit einem Benefizbasar im Saal des Fachbereichs Kinder, Jugend und Familie, Eiermarkt 4-5.

Zwischen 15 und 18 Uhr können Mädchen ab zwölf Jahren gebrauchte Kleidung, Accessoires, Schuhe, Bücher oder CDs verkaufen. Wer mit einem Stand mitmachen möchte, kann entweder einen Kuchen für ein Verkaufsbüfett spenden oder eine Gebühr von fünf Euro bezahlen. Alle Einnahmen kommen einem Projekt für Flüchtlingsfrauen zugute.

„Wir wollen mit dem Basar den Gedanken der Nachhaltigkeit fördern“, erklärt Lilli Janzber-Lobermeier vom Mädchenarbeitskreis Braunschweig. Gemeinsam mit der Jugendförderung, dem Gleichstellungsreferat, dem Kinderhilfswerk Plan und sozialen Einrichtungen hat ihre Initiative die Aktion organisiert. Ihr Appell: Kleidung, die nicht mehr passt oder nicht mehr gefällt, nicht gleich wegwerfen, sondern mit anderen tauschen, verkaufen oder an Secondhand-Einrichtungen weitergeben.

Ein Markt der Möglichkeiten rückt an dem Tag auch noch einmal die Produktionsbedingungen in der Textilindustrie in den Fokus, in der häufig Frauen beschäftigt sind. „Das alles soll nicht plakativ passieren“, betont Janzber. An dem Tag stünde der Spaß im Vordergrund, „aber vielleicht lohnt es sich, einmal den Blick auf das eine oder andere Etikett zu werfen, um sich bewusst zu werden, woher das Kleidungsstück stammt“, so Janzber-Lobermeier.

Parallel zu dem Basar gibt es auch ein Kulturprogramm mit Musik und Tanz. Außerdem können die Gäste in einem Kreativangebot lernen, wie man aus alten Fahrradschläuchen schicke Accessoires machen kann, oder wie sich ganz einfach Softbälle herstellen lassen.

Zum Abschluss der Veranstaltung lassen Teilnehmer und Organisatoren rosa Luftballons mit Wünschen in den Himmel steigen. Auch andere Städte in der Region beteiligen sich an dem Weltmädchentag. So strahlt unter anderem in Wolfsburg das Rathaus in Pink. Informationen unter www.maedchen-bs.de .
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.