Anzeige

Wahlen 2017: Haben wir Mut die Aufrichtigen zu stärken!

Am 24. September 2017 finden die Bundestagswahlen statt. Bitte nutzen Sie Ihre Stimme für unser Petitionsanliegen. Die Parteien, die CETA unterstützen, bitte nicht wählen.
Ich möchte Ihnen keine Wahlempfehlung geben, aber sicher ist, dass der Stopp von CETA unter einer möglichen schwarz-gelben Bundesregierung nicht einfacher wird.
Bitte verhindern Sie eine solche Koalition mit Ihrer Stimme.

Wenn Sie wissen wollen, wie sich Ihre Wahlkreiskandidaten zu CETA positionieren, dann fragen Sie nach auf abgeordnetenwatch.de und machen Sie dort den Kandidaten-Check.

Achten Sie hierbei auch unbedingt auf die parteiunabhängigen Kandidaten.
Bitte lesen Sie Ihren Wahlschein auch unten!

Für Ihre Zweitstimme empfehle ich den Wahl-O-Maten der Bundeszentrale für politische Bildung.
Nehmen Sie dabei auch kleine Parteien wie “Demokratie in Bewegung”, die inzwischen ein tolles Programm hat (https://bewegung.jetzt/dein-programm/) und ödp oder die Piraten mit in die Auswahl.
Denn diese Parteien haben sich klar und glaubwürdig gegen CETA positioniert.

Lassen Sie uns gemeinsam günstige Bedingungen schaffen, um CETA zu stoppen!
Nutzen wir unsere Stimme bei der anstehenden Bundestagswahl.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!
Ihre Marianne Grimmenstein

_____________________________________________________________________

Der vorangegangene Text, kam über Newsletter Verteiler von der Petition "Bürgerklage gegen CETA".
Diese Petition richtet sich an Bundesverfassungsgericht und ist von Marianne Grimmenstein gestartet worden.

.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
451
S. Leunig aus Braunschweig - Innenstadt | 11.09.2017 | 19:54  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.