Anzeige

Versuchter Raubüberfall in Tankstelle

Angestellte leicht verletzt – Zwei Männer flüchteten unerkannt – Polizei sucht Zeugen

Von Marion Korth

Braunschweig. Nach einem versuchten Raubüberfall in der Tankstelle an der Otto-von-Guericke-Straße sucht die Polizei nach Zeugen, die die beiden Täter beobachtet haben.

Wie die Polizei gestern mitteilte, hatte die Angestellte (45) am Freitag kurz nach 20 Uhr die Tankstelle verlassen wollen, als sie nach Polizeiangaben ein maskierter Mann überfallen hat. Er drängte sie in das Kassenhäuschen zurück, drückte sie zu Boden und fordert sie auf, das Bargeld herauszugeben. Nachdem sie dem Räuber gesagt hatte, dass sich kein Geld mehr in der Kassen befinden würde, habe er von ihr abgelassen und sei geflüchtet. Die Frau trug leichte Schürfwunden davon. Ein durch die lauten Hilferufe aufmerksam gewordener Radfahrer sah den Täter nur noch Richtung Kennel davonlaufen. Mit ihm habe sich ein zweiter Mann davongemacht. Die Polizei vermutet, dass es sich dabei um einen Komplizen handelt. Die Täter müssen vor der Tat das Kassenhäuschen der Tankstelle beobachtet haben. Der Haupttäter dürfte sich erst unmittelbar vor dem Raubversuch maskiert haben. Zeugen werden gebeten, sich unter 4 76 25 16 zu melden.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.