Anzeige

Verstoß gegen die Menschlichkeit

Heute in der BZ auf Seite 15 ganz groß mit Foto Herr Dr. Kleinschmidt, Sprecher der Kassenärztlichen Vereinigung.

Seine Idee : 50 € bei unnötiger Notdienst-Inanspruchnahme .

Es ist nicht das erste mal, dass mir Dr. Kleinschmidts Veröffentlichungen unangenehm auffallen.
Im April 2008 war von ihm zu lesen, dass Ärzte gehalten seien, nach dem Gebot der Wirtschaftlichkeit zu handeln.
Er machte seinen KollegInnen Mut auch mal "nein " zu sagen , wenn sie zwischen Wirtschaftlichkeit und Wünschenswertem zu entscheiden hätten.
Jetzt möchte er Patienten sanktionieren, wenn sie die Notaufnahme unnötig in Anspruch nehmen.

50 € soll es kosten!

Was für eine Haltung steht hinter dieser Idee?

Das Wohl des Patienten ist diesem Menschen wohl nicht so wichtig.
Wirtschaftlichkeit über alles?

In unklaren Fällen rate ich Menschen mit gesundheitlichen Problemen unbedingt die Notaufnahme in Anspruch zu nehmen!

Susanne Schmedt
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.