Anzeige

Ungewöhnlich: Kita sucht Kinder

Der Kindergarten des Vereins Hubeta hat noch drei freie Plätze, zum Sommer dann sechs.

Von Birgit Leute, 03.04.2013.

Braunschweig. Sieben Gesichter feixen fröhlich aus den Pappkartons. Bei den „Hubeta-Wichteln“ steht das Thema Raumfahrt auf dem Programm. Wenn es nach Peggy Rau ginge, könnten noch viel mehr Kinder teilnehmen, denn: die Lehndorfer Kita hat noch freie Plätze.

Für Eltern, die noch eine Betreuung suchen, dürfte das eine gute Nachricht sein, denn Kindergartenplätze sind rar gesät. „Die städtischen Kitas haben derzeit eine Auslastung von 95 Prozent“, teilte Sprecher Adrian Foitzek auf Anfrage mit. Wer dort einen Platz suche, müsse sich zeitig anmelden, „das gilt ganz besonders dann, wenn man sein Kind in einem bestimmten Stadtteil oder bis zu einer bestimmten Uhrzeit betreuen lassen will“, so Foitzek.
Aktuell meldet die Kita des Verein Hubeta, die „Hubeta-Wichtel“ drei freie Plätze, im Sommer werden es dann sechs sein. Der Verein wurde vor 26 Jahren aus einer Arbeitsloseninitiative heraus gegründet wurde. Derzeit tummeln sich 20 Kinder in dem gemütlichen Fachwerkbau im Stadtteil Lehndorf. „Die Kinder werden täglich bis 14 Uhr durch zwei bis drei Erzieherinnen betreut“, sagt Rau. Regelmäßig gibt es Projekte: im vergangenen Jahr das Thema Wetter, in diesem Jahr der Weltraum und die Raumfahrt.
Die Rahmenbedingungen sind identisch mit den städtischen Einrichtung, das heißt: Die Betreuung der Drei- bis Sechsjährigen ist beitragsfrei, auch einen Vereinsbeitrag müssen die Eltern nicht leisten. „Auf den ersten Blick ähnelt unsere Kita den privaten Einrichtungen, aber bei uns sind die Eltern nicht zur Mitarbeit verpflichtet“, erläutert Rau.
Zu erreichen ist der Kindergarten unter Telefon 50 00 96.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.