Anzeige

Studie: Weniger Pestizide - meist gleiche Erträge (Euractiv)/ Glyphosat-Thriller Stoppen!

Liebe Freundinnen und Freunde,

es sterben Milliarden von Bienen. In den USA gibt es jetzt schon nicht annähernd genug Honigbienen, um die Nutzpflanzen zu bestäuben. Und in Europa verlieren die Imker jedes Jahr mindestens 10 % ihrer Bienen.

Wir befinden uns inmitten einer Umweltkatastrophe, die uns alle bedroht.  Denn ohne Bestäubung durch Bienen ist unsere gesamte Nahrungskette in Gefahr!

Wissenschaftler schlagen Alarm über Pestizide, die unsere Bienen vergiften.
Sie sagen, dass wir auf unseren Nutzpflanzen viel mehr Insektengifte einsetzen, als nötig sind.
Und genau wie bei Ölkonzernen und dem Klimawandel schlagen auch hier die großen Chemiefirmen, die Pestizide verkaufen, zurück: mit dubioser, unternehmensfinanzierter Forschung wird die Beweislage angezweifelt und Politikern eine Ausrede geboten, wichtige Entscheidungen hinauszuzögern.


Doch dieses Jahr könnten Europa, Kanada und die USA endlich hart gegen diese Gifte vorgehen -- und Avaaz hat einen Plan geschmiedet, um das zu verwirklichen:

Die Pestizidforscher zu Whistleblowern machen, die vor Regierungsbeamten und Ministern aussagen können; Dringende Studien durchführen, um zu zeigen, wie Nutzpflanzen auch ohne diese Gifte gedeihen; Riesige öffentliche Kampagnen mit Verfechtern aus der Politik starten, um die Verbote durchzusetzen.
Wissenschaftliche Studien und weltweite öffentliche Kampagnen sind teuer. Womöglich ist Avaaz das einzige Crowdfunding-Modell der Welt, das schnell genug die nötigen Spenden aufbringen kann, um von Bürgern gestützte globale Studien zu finanzieren, die zeigen, wie wir auch ohne diese Gifte Landwirtschaft betreiben. Solche Studien können die befangene Forschung der großen Pharmakonzerne anfechten. Dies ist dringend notwendig und wenn wir es nicht schaffen, wer dann?

Gemeinsam haben wir bereits wichtige wissenschaftliche Studien finanziert. Wir haben die größte Bienen-Petition der Welt mit 4,4 Millionen Unterzeichnern.

Und unsere globale Kampagne hat dazu beigetragen, in Europa ein Moratorium für Bienengifte durchzusetzen und Blockierer wie Großbritannien zur Unterstützung eines Verbots zu bewegen. Doch das reicht noch nicht.

Chemiekonzerne finanzieren politische Kampagnen und verschleiern die Berichterstattung über die Wissenschaft.
In den USA wird die Umweltschutzbehörde von Trumps neuem Verwaltungsleiter ausgeweidet.
Und kürzlich hat in Europa die Entscheidung der deutschen Bundesregierung, die Lizenz für Glyphosat zu verlängern, Unternehmen wie Bayer und Syngenta aufatmen lassen.

Bienen sind für das Leben auf Erden unverzichtbar -- sie bestäuben jeden dritten Bissen Nahrung, den wir zu uns nehmen! Und selbst von der Pestizidindustrie durchgeführte Studien bestätigen das Ausmaß der Krise! Es ist verrückt, dass wir immer noch mit allen Mitteln dafür kämpfen müssen, diese Gifte verboten zu bekommen. Doch für diese Art von Herausforderung ist unsere Bewegung wie geschaffen.

Die echten Experten -- die Imker und Wissenschaftler -- wollen diese tödlichen Pestizide verboten wissen.
Wenn wir alle etwas dazu beisteuern, können wir gemeinsam ihren Stimmen mehr Gewicht verleihen, die riesige öffentliche Unterstützung für ein Verbot verdeutlichen und die Profitmacher dieser Gifte daran hindern, diese wunderbaren Tiere zu vernichten, auf die wir angewiesen sind.

Voller Hoffnung

Alice, Danny, Marigona, Allison, Mia, Spyro und der Rest des Avaaz-Teams

Weitere Informationen:

Studie: Weniger Pestizide - meist gleiche Erträge (Euractiv)

https://www.euractiv.de/section/landwirtschaft-und...

"Keine Entwarnung, ganz im Gegenteil" (Spiegel Online)
http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/bienen-un...

Stirbt die Biene, stirbt der Mensch? (Deutsche Welle)
http://www.dw.com/de/stirbt-die-biene-stirbt-der-m...

Und auf Englisch:


Europe poised for total ban on bee-harming pesticides (The Guardian)

https://www.theguardian.com/environment/2017/mar/2...

Attack of the bee killers: Documents show Bayer and Syngenta teamed up with farmers to get around bee-friendly regulation (Politico)
https://www.politico.eu/article/europes-lost-colon...

Controversial pesticides can decimate honey bees, large study finds (Science)

http://www.sciencemag.org/news/2017/06/controversi...

Pesticide Lobby Spends Millions To Defend Chemicals Tied To Bee Deaths (Huffington Post)
http://www.huffingtonpost.com/2013/03/29/pesticide...

_____________________________________________________________________

Der vorangegangene Text kam über den Avaaz Newsletterverteiler, den jeder selber abonieren kann: https://avaaz.desk.com/customer/de/portal/articles

Avaaz.org ist ein weltweites Kampagnennetzwerk mit 46 Millionen Mitgliedern, das sich zum Ziel gesetzt hat, den Einfluss der Ansichten und Wertvorstellungen aller Menschen auf wichtige globale Entscheidungen durchzusetzen. ("Avaaz" bedeutet "Stimme" oder "Lied" in vielen Sprachen).
Avaaz Mitglieder gibt es in jedem Land dieser Erde; unser Team verteilt sich über 18 Länder und 6 Kontinente und arbeitet in 17 verschiedenen Sprachen.
Erfahren Sie hier, etwas über einige der größten Aktionen von Avaaz oder folgen Sie uns auf Facebook oder Twitter.

______________________________________________________________________


Siehe dazu auch Kommentare auf unser38:

http://www.unser38.de/suche/?q=Glyphosat&sa=search

.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
1.253
S. Leunig aus Braunschweig - Innenstadt | 07.02.2018 | 23:37  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.