Anzeige

„Stadtrand sieht schäbig aus“

Im Theaterpark sind regelmäßig die Bänke verschmutzt. Foto: Thomas Ammerpohl

Zwei nB-Leser beklagen den Zustand der Parks – Diskutieren Sie mit.

Von Birgit Leute, 16.10.2013

Braunschweig. Eigentlich sollte der Theaterpark zu Spaziergängen einladen, doch nB-Leserin Christa Johannes geht nur noch ungern in die Grünanlage. Der Grund: kotverschmierte Bänke.

„Das ist einfach ekelhaft“, regt sie sich auf. Besonders zwei Bänke seien regelmäßig dick mit den stinkenden Ausscheidungen beschmiert. „Schon im Sommer habe ich das festgestellt“, erzählt Johannes, die regelmäßig mit ihrem Hund eine Runde durch den Park dreht. „Am schlimmsten ist es in den Nächten von Freitag auf Sonnabend und von Sonntag auf Montag.“ Das Ordnungsamt habe sie schon informiert, „aber außer, dass die Bänke mal öfter abgewischt werden, ist nichts passiert“, sagt Johannes.
Werner Kraski, vor einem Jahr aus Berlin nach Braunschweig gezogen, war erstaunt, wie ungepflegt gerade die außerstädtischen Grundflächen sind. „Die Innenstadt ist gehegt und gepflegt, doch je weiter man an den Stadtrand kommt, umso schäbiger sieht alles aus. Wie sagt der Volksmund: Vorne Hui und hinten pfui.“ Berlin sei zwar eine arme Stadt, aber die Grünflächen sähen dort anders aus. „Die haben mehr als hundert, die bewirtschaftet werden müssen – inklusive Brunnen und Kleinteichanlagen mit Parkbänken und Papierkörben, die man hier meist vergeblich sucht.
Die verschmierten Bänke sind bei der Stadt bekannt. Reiner Keunecke, Pressesprecher der Stadt, bestätigt die Beobachtung der Leserin: „Die fraglichen beiden Bänke im Theaterpark werden – ebenso wie eine weitere Sitzbank im Inselwallpark – seit rund drei Monaten während der Nachtstunden mit Kot verschmiert. Die Bänke werden durch Mitarbeiter des Fachbereichs Stadtgrün im Zuge der Kontrollfahrten zwar gründlichst gereinigt und dafür auch auf einen städtischen Betriebshof transportiert. Doch wurden sie kurzfristig wieder durch den Täter oder die Täterin verschmutzt.“
In der Umgebung der Bänke seien inzwischen mit Fäkalien verschmutzten Folien von Brot-Verkaufsverpackungen entdeckt worden. Die Stadt vermutet, dass der Verursacher die Fäkalien zuvor sammelt. „Eine zwischenzeitliche Einlagerung der Bänke brachte nichts, sondern führte lediglich zu einer Verlagerung des Problems auf andere Sitzgelegenheiten in den genannten Parkanlagen“, schreibt der Stadtsprecher.
Der Fachbereich Stadtgrün steht derzeit in Kontakt mit der Polizei, um den Verursacher zu finden und die Kontrollen zu verstärken.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.