Anzeige

Stadtbad GmbH schummelt bei Beckengröße des Gliesmaroder Bades

640m² oder 718m²: Wie groß ist das Gliesmaroder Bad? Im letzten Jahr wurde die Stadtbad GmbH beauftragt, zur Umsetzung des Ratsbeschlusses zur Ermittlung des Bedarfes an Hallenbädern die Beckengrößen der einzelnen Schwimmbäder anzugeben: für das Gliesmaroder Bad wurde das Nichtschwimmerbecken mit 100 m² beziffert, das Planschbecken mit 35m².


Diese Angaben decken sich allerdings nicht mit den Größen, die für die Ermittlung der möglichen Sanierungskosten als Datengrundlage herangezogen wurden: die der BIBS-Fraktion vorliegenden Unterlagen belegen für das Nichtschwimmerbecken 175m² und für das Planschbecken 52m². In der Gesamtbeckengröße gibt es einen Unterschied von fast 80m²!

Woran liegt es, dass die Stadtbad GmbH, hier – zurückhaltend formuliert – schummelt? Eine größere Beckengröße würde natürlich gegenüber dem Spaßbad einen höheren Bedarf an weiteren Hallenbädern belegen, und ebenso würde eine kleinere Beckengröße eventuell zu geringeren Sanierungskosten führen. Die BIBS-Fraktion verlangt in den kommenden Fachausschüssen (Sportausschuss am 12.3. und Finanz- und Personalausschuss am 20.3.) Aufklärung über diese unterschiedlichen Angaben der Stadtbad GmbH.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.