Anzeige

Schulfahrten gesetzlich regeln

Erich Kästner stand für die Postkarte des Stadtelternrats Pate.

Boykott von Klassenfahrten: Stadtelternrat schickt Postkarte an Kultusministerin.

Von Birgit Leute, 25.04.2015.

Braunschweig. Frauke Heiligenstadt, niedersächsische Kultusministerin, wird wohl in Kürze Post bekommen. Der Stadtelternrat Braunschweig hat Postkarten mit einem Spruch Erich Kästners entwickelt. Sie fordern die Kultusministerin damit auf, Schulfahrten gesetzlich zu verankern.

Hintergrund ist der Streit, der seit Monaten zwischen Lehrerschaft und Kultusministerium ausgetragen wird: Die Gymnasiallehrer sollen eine Stunde länger arbeiten. Als Antwort darauf strichen die Pädagogen aus Protest die Klassenfahrten. Der Stadtelternrat ist besorgt: „Schulfahrten gehören selbstverständlich zum Bildungsauftrag unserer Schulen. Das schrieb schon Erich Kästner 1936 in seinem Jugendbuchklassiker ,Das fliegende Klassenzimmer‘. Daher ist in den Paragraf 2 des Schulgesetzes Niedersachsen aufzunehmen, dass alle Schulen Schulfahrten durchzuführen haben.“
Der Verband der Elternräte der Gymnasien hatte in dieser Woche auch eine gemeinsame Erklärung zum Thema „Klassenfahrten-Boykott“ abgegeben. Er schreibt: „Die bestehende Aussetzung von Klassenfahrten an vielen Gymnasien in Niedersachsen führt nach wie vor zu großer Unruhe an den Schulen. Zahlreiche Klassenfahrten, Jahrgangsfahrten und besondere Projekte an den Gymnasien finden nicht statt.

Aus diesem Grund hat der Verband der Elternräte der Gymnasien Niedersachsens erneut das Gespräch mit der SPD- Fraktionsvorsitzenden im Niedersächsischen Landtag, Johanne Modder, sowie Mitgliedern des Arbeitskreises Kultus in großer Runde geführt. Es gab in freundlicher, guter Atmosphäre einen regen Gedankenaustausch zu den aktuellen Themen und insbesondere zu den neuen Rahmenbedingungen für die Durchführung von Schulfahrten.

Dennoch muss festgestellt werden, dass es immer noch keinen tragfähigen Kompromiss zwischen Lehrerschaft und Landesregierung gibt. Schüler dürfen nicht länger im Regen stehen.“
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.