Anzeige

Schramm: Alle Jahre wieder ein negativer Haushalt

Ingo Schramm (FDP)
Beim Zweckverband Großraum Braunschweig (ZGB) wird es ein weiteres Mal einen Fehlbetrag von fast 4 Millionen Euro geben. Die negative finanzielle Entwicklung findet damit im Haushalt 2015 ihre Fortsetzung. Die Verbandsverwaltung steckt wieder lange Finger in die Rücklagen.
Ingo Schramm, FDP Mitglied in der Verbandsversammlung, ist sehr verstimmt: „Seit Jahren verplempert die Verbandsspitze Geld in den Fahrbetrieb ohne etwas zu erreichen.“ Die Rücklagen waren für Investitionen im Zusammenhang mit dem Regiostadtbahn Konzept gedacht. Schramm weiter: „Das neu gestartete Regiobahn 2014+ Konzept hat mit dem ursprünglichen Regiostadtbahn Konzept soviel zu tun wie eine Mücke mit einem Elefanten, darum gehören die Mittel in Investitionen, zum Beispiel für die längst überfällige Erneuerung von Stationen und Bahnhöfen.“
Der Investitionsstau im ZGB Gebiet ist bekannt, doch es ändert sich nichts. Das Land zögert, größere Beträge für den ZGB freizugeben. Der ZGB investiert nur kleine Beträge. Ingo Schramm ist enttäuscht: „Mit dem Haushalt 2015 wurden erneut Möglichkeiten vergeben, den ÖPNV in der Region attraktiver zu machen und neue Impulse zu geben. “
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.