Anzeige

Sanierung A 391: Beleuchtung wird abgebaut

Verwaltungsausschuss: Nur Auffahrrampen sollen beleuchtet bleiben.

Braunschweig (m), 07.12.2011.

Wie die Stadt gestern mitteilte, haben die Mitglieder des Verwaltungsausschusses dem Vorschlag der Verwaltung zugestimmt und dem Abbau der vorhandenen Beleuchtungsanlage auf der Autobahn A 391 zwischen der Anschlussstelle Gartenstadt bis nördlich des Autobahnkreuzes Ölper im Zuge der Grundsanierung zugestimmt. Die bestehenden Auffahrtrampen zur A 391 werden allerdings nach wie vor beleuchtet sein.

Die Bauverwaltung hatte ausgeführt, dass die Autobahn in Beschilderung, Markierungen und Leiteinrichtungen nach ihrer Grundinstandsetzung den neuen Vorschriften entsprechen werde und in Trassierung und Lage mit anderen Autobahnen vergleichbar sei. Auf allen anderen Autobahnen verzichte die BRD auf eine Beleuchtung. Wie die nB am Mittwoch berichtet hatte, sieht die Autobahnpolizei auf der A 391 ein erhöhtes Gefahrenpotenzial und hält eine Beleuchtung des südlichen Abschnitts für wichtig. Die Fahrbahnbreiten entsprächen nicht den üblichen Autobahnbreiten, hinzu kämen enge Kurven und viele Auffahrten.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.