Anzeige

Religion und Homosexualität

16. Sommerlochfestival mit aktuellem Thema.

Braunschweig (leu). 13.07.2011

Unter dem Motto „Weiter geht‘s – miteinander für mehr Vielfalt“ demonstrieren Lesben, Schwule und Bisexuelle beim 16. Sommerloch-Festival wieder für mehr Toleranz und Gleichberechtigung.

Schwerpunkt der zweiwöchigen Veranstaltung vom 16. bis zum 30. Juli ist in diesem Jahr das Thema „Glauben und Homosexualität“.
Ausgewählte Veranstaltungen, wie eine Podiumsdiskussion über Homosexualität und Religionen, ein Konzert mit Werken von Franz Liszt in der St. Magni-Kirche, ein jüdischer Kinofilm oder ein Interviewabend mit dem schwulen katholischen Theologen David Berger sollen Anregung sein, sich mit dem Thema „Glaube und Homosexualität“ auseinanderzusetzen.

Kleinkunst zur Eröffnung

Offiziell eröffnet wird das Sommerlochfestival am Sonnabend (16. Juli), 19 Uhr, mit einem Kleinkunstpotpourri im Roten Saal des Schlosses. Mit ihm wollen die Musikgruppe Klang Gold, Comedy-Frau Anika Hoffmann und Zauberer Jan das Publikum schon einmal auf die bunte Mischung aus Lesungen, Kunst, Cineastischem, Sport, Kulinarischem und Information einstimmen.
Höhepunkt ist wie immer die zweitägige Kundgebung auf dem Burgplatz am 29. und 30. Juli (Freitag und Sonnabend) mit vielen Informations- und Aktionsständen rund um den Löwen sowie politischem Kabarett unter anderem mit Ole Lehmann, bekannt aus der Harald-Schmidt-Show. Offizielles Ende des Sommerlochfestivals ist die Abschluss-Party „Pride Night 2011 – Traumschiff“ am 30. Juli , ab 22 Uhr in der Meier Music Hall, Schmalbachstraße 2.
Seit 1996 wird das Festival vom Verein für sexuelle Emanzipation (VSE e.V.) ehrenamtlich organisiert. Was damals als kleines eintägiges Straßenfest begann, ist heute ein Politikevent mit überregionaler Bedeutung. Sinnvoll, so die Macher, ist eine solche Veranstaltung immer noch. „Noch heute werden Menschen aufgrund ihrer sexuellen Identität in Deutschland diskriminiert und in anderen Ländern verfolgt oder sogar getötet“, betont Pressesprecherin Nadine Haufe. Infos: www.vsebs.de.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.