Anzeige

Platzmangel ist größtes Problem

Immer mehr Mitglieder im Verband Alleinerziehender Mütter und Väter in Braunschweig

Von André Pause, 03.03.2010

Braunschweig. Das Telefon klingelt. Eine alleinerziehende Mutter fragt, wie ihr Kind zu einem Termin um 16 Uhr in die Lincolnsiedlung kommt, wo sie doch selbst bis 15 Uhr arbeiten muss. Alltag beim Verband alleinerziehender Mütter und Väter (VAMV) in der Kuhstraße 26.

„Auch für dieses Problem wird es eine Lösung geben“, seufzt Wolfgang Kraemer, seit fünf Jahren ehrenamtlicher Geschäftsführer des Verbandes in Braunschweig.
Der Verband ist Selbsthilfegruppe, politische Interessenvertretung sowie Anlaufstelle und Forum für alleinerziehende Mütter und Väter in einem. Natürlich geht es um den Erfahrungsaustausch der Mitglieder untereinander, aber auch um Beratung in heiklen Situationen, beispielsweise bei Behördengängen, und um den Abbau von gesellschaftlicher Isolation.
„Man ist sehr schnell allein. Es ist – schon durch berufsbedingte Ortswechsel – eine Auseinanderentwicklung von Familien zu beobachten, die dazu führt, dass die Menschen sich untereinander nicht mehr unter die Arme greifen können“, sagt Christiana Reinsch, selbst Mutter von vier Kindern und seit fünf Jahren VAMV-Mitglied, ein Jahr davon im Vorstand.
„Ich bin selbst sehr krank gewesen, da haben mir die anderen extrem geholfen, ob dass jetzt um die Betreuung der Kinder ging, oder sogar um die Haushaltsführung.“
Mit Gesprächskreisen, Referaten, Klönabenden, Ausflügen sowie gegenseitiger Kinderbetreuung wird versucht den Alleinerziehenden ein Stück Gemeinsamkeit zu bieten. Das Mitgliederspektrum des Ortsverbandes Braunschweig zieht sich dabei quer durch alle Gesellschafts- und Einkommensschichten. So gibt es Rechtsanwälte, Ärzte und Bankangestellte, rund zwei Drittel der Mitglieder aber leben zumindest unterstützend von Hartz IV.
„Die Probleme der Alleinerziehenden sind meist finanzieller Natur, manchmal auch resultierend aus Fehlern der „überlasteten Arge.“ Sobald Kinder mit im Spiel sind, ist das natürlich eine Katastrophe, wenn die Leute kein intaktes Netzwerk mehr haben. Daher versuchen wir, die Menschen zusammenzuführen“, erläutert Kraemer, der seit 2001 Mitglied und seit fünf Jahren ehrenamtlicher Geschäftsführer des VAMV in Braunschweig ist.
Regelmäßige Treffen werden allerdings erschwert durch die mittlerweile viel zu kleinen Räumlichkeiten des Büros in der Kuhstraße. Im Grunde steht sogar nur ein Zimmer zur Verfügung, die anderen Räume können lediglich mitgenutzt werden. Durch den starken Zuwachs an Mitgliedern – im Augenblick sind es 79 – erscheint den Verantwortlichen ein Aufrechterhalten vieler regelmäßiger Termine fast nicht mehr möglich. Erst recht, wenn man bedenkt, dass zu jedem Elternteil im Schnitt zwei Kinder gehören.
Aktivitäten wie das gemeinsame Frühstück mit Infos für Alleinerziehende, das an jedem Freitag sowie jeden ersten Sonntag im Monat stattfindet, sind de facto nicht durchführbar, weil die Menschen keine Chance haben sich aufzuhalten. „So bleiben die Mitglieder, auch wenn sie eigentlich Lust haben zu kommen, schon mal weg. Dabei ist gerade für Kinder, die unter der Trennung eines Elternpaares leiden, der Kontakt zu Kindern mit dem gleichen Schicksal wichtig“, bedauert Kraemer die Situation.
An einige Wohnbaugesellschaften seien die Alleinerziehenden schon herangetreten, meint der Vater einer 15-jährigen Tochter, doch bisherige Angebote waren mit dem verfügbaren Budget nicht finanzierbar. Um seine Arbeit adäquat fortzusetzen, benötigt der Verband dringend größere Räumlichkeiten als Anlaufstelle für die Mitglieder und deren Kinder. „Wir brauchen etwas Kindgerechtes mit ungefähr
100 Quadratmetern“, fasst Kraemer das Anforderungsprofil zusammen.
Wer hier helfen kann oder aber an den vielfältigen Aktivitäten des VAMV teilnehmen möchte, kann sich telefonisch unter der Nummer 6 01 84 00 bei Wolfgang Kraemer und Christiana Reinschmelden. Informationen unter www.vamv-bs.de.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.