Anzeige

Pegida, quo vadis? Heute: BRAGIDA in Braunschweig

Kleine Gruppe hinter dem bekannten "Pegida"-Banner: "Bragida" in Braunschweig am 30. Mai 2016. Flickr.com / DokuRechts
Seit Januar 2015 finden in Braunschweig nahezu wöchentlich, meist montags, „Sparziergänge“ des örtlichen „Pegida“-Ablegers „Bragida“ statt - und der ist langlebig, wenn auch ohne große Zustimmungszahlen. In einer losen Serie betrachtet die Amadeu Antonio Stiftung auf netz-gegen-nazis.de die "Gidas" der Bundesländer - auch unter Tender-Aspekten. Jan Riebe von der Amadeu Antonio Stiftung sprach mit mir über die Entwicklung von „Bragida“. Das Interview ist hier auf der Seite vom Netz gegen Nazis nachzulesen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
397
Hans-Jürgen Hain aus Braunschweig - Innenstadt | 12.08.2016 | 22:34  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.