Anzeige

Park-Chaos endet im Juli

Pläne für die Parkraumbewirtschaftung rund um die Stadthalle fertig.

Von Ingebrog Obi-Preuß, 14.03.2012.

Braunschweig. Am Sonntag herrschte rund um die Stadthalle wieder großes Parkplatz-Chaos; jetzt stehen die Pläne, im Juli könnte das Problem gelöst sein.

„Im Wesentlichen ist das Konzept zur Parkraumbewirtschaftung in dem Gebiet um die Stadthalle fertig“, sagt Baudezernent Heinz-Georg Leuer auf Anfrage. Das Problem besteht seit einigen Jahren, spitzt sich aber immer weiter zu.
„Wir haben die Situation analysiert und eine Erhebung machen lassen“, erklärt Leuer den Weg zur Lösung. Das Verhalten einzelner Nutzergruppen wie Bewohner, Besucher, Patienten, Käufer, Schüler oder Pendler wurde beobachtet und festgehalten. „Eine gute Datenbasis ist wichtig, damit das Vorhaben gelingt“, sagt Leuer. Denn jede einzelne Maßnahme strahlt aus. Jetzt aber sind die Pläne so weit fortgeschritten, dass sie nach Ostern im Stadtbezirksrat vorgestellt werden können, sagt Leuer. Auch eine weitere öffentliche Anhörung sei auf Wunsch möglich. Wenn alles gut läuft, würde die Stadt im Juli mit einer Ausweitung der Anwohnerparkplätze beginnen, darauf folgen könnte dann eine Gebühreneinführung für die Parkplätze an der Stadthalle.
Allen Beteiligten ist klar, dass die jetzige Situation unhaltbar ist, der vergangene Sonntag ist da nur ein Beispiel.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.