Anzeige

Neue Schulreform: Oberschule startet sofort

Regierungsmehrheit von CDU und FDP im Landtag hat gestern die Einführung der Oberschule beschlossen – Kritik von der Opposition.

Von Ingeborg Obi-Preuß, 16.03.11

Braunschweig. Die Oberschule ist beschlossene Sache: Die Regierungsmehrheit von CDU und FDP haben gestern im Landtag der neuen Schulform zugestimmt, die Opposition protestiert.

Mit der neuen Oberschule wird vor allem das Unterrichtsangebot von Haupt- und Realschulen gebündelt, entgegen der ursprünglichen Planung wird es nicht möglich sein, dort das Abitur zu machen.
Die Neuordnung des Schulsystems ergebe sich aus der demografischen Entwicklung, den Wünschen der Eltern und denen der Kommunen nach mehr Flexibilität, sagt der Braunschweiger CDU-Abgeordnete Carsten Höttcher. Denn bis zum Jahr 2020 würde es rund 180 000 Schüler weniger geben als heute, allein schon deshalb sei eine Schulreform notwendig. „Vor allem im ländlichen Raum ist eine mögliche Zusammenlegung notwendig“, sagt Höttcher. Als besonders positiv bewertet Höttcher, dass den kommunalen Schulträgern passgenaue Lösungen geboten werden.
Genau hier setzt die Opposition an. „Der Eltern- und der Schülerwille wird mit dieser sogenannten Reform völlig ignoriert“, sagt Dr. Gabriele Heinen-Kljajic, Parlamentarische Geschäftsführerin der Grünen Landtagsfraktion. Denn lange Wartelisten würden belegen, dass viele Eltern und Schüler eine Integrierte Gesamtschule (IGS) bevorzugten. Da aber eine Fünfzügigkeit vorgeschrieben ist, werde die Einrichtung erschwert. „Hier wäre mindestens eine Gleichbehandlung zwischen Oberschule und IGS zu erwarten gewesen“, sagt die Grünen-Politikerin.
„Eine Kompromissmöglichkeit für uns wäre die Einrichtung der Oberschule inklusive einer Oberstufe gewesen, die auch zum Abitur führt“, sagt Heinen-Klajic. „Aber unter dem Druck der Gymnasiallehrer ist diese Variante gekippt worden“, sagt Heinen-Klacic. Von dem vielzitierten „Schulfrieden“ jedenfalls könne keine Rede sein. Nur einige „Ausgewählte“ dürften in Zukunft auf das Gymnasium, für alle anderen gäbe es eine Art „Restschule“. Das schaffe keinen Frieden, sondern Aufruhr.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.