Anzeige

Neue Baugebiete: Preisgünstigen Wohnraum schaffen!

Holger Herlitschke
Mit insgesamt drei Änderungsanträgen zum Planungs- und Umweltausschuss (PlUA) am 08.06.2016 sowie zum Verwaltungsausschuss (VA) am 14.06.2016 wollen die Grünen erreichen, dass in den neuen Baugebieten in Braunschweig nicht nur hochpreisiger, sondern auch preisgünstiger Wohnraum entsteht. Konkret beziehen sich die Grünen Änderungsanträge auf die geplanten Baugebiete im Westlichen Ringgebiet und in Gliesmarode, also Hildesheimer Straße / Noltemeyer-Grundstück, Ernst-Amme-Straße-Nordwest und Kurzekampstraße-Südwest.

Der Grüne Ausschuss- und Fraktionsvorsitzende Holger Herlitschke erklärt dazu:

„Seit Monaten diskutieren wir im Rathaus intensiv darüber, wie in unserer Stadt mehr preisgünstiger Wohnraum für Menschen mit geringem Einkommen entstehen kann. Dabei sind wir erfreulicherweise schon ein gutes Stück vorangekommen, in dem wir diverse Maßnahmen in die genannte Richtung aufgelistet haben. Unsere interne Debatte überschneidet sich aber gerade mit der öffentlichen Verkündung zahlreicher Neubauprojekte, da die Investoren aufgrund der hohen Nachfrage nach zusätzlichen Miet- und Eigentumswohnungen derzeit bei der Verwaltung Schlange stehen. Wir wollen die damit verbundenen Chancen nutzen und plädieren dafür, auch durch diese neuen Baugebiete erschwingliche Mietwohnungen entstehen zu lassen. Unseres Erachtens sollte die Politik hier endlich „Nägel mit Köpfen“ machen – wann, wenn nicht jetzt? In den Bezirksräten 112 (Wabe-Schunter-Beberbach) und 310 (Westliches Ringgebiet) treffen wir damit bereits auf große Unterstützung – hoffentlich auch in den Ratsgremien (PlUA und VA)!“

Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
im Rat der Stadt Braunschweig
Rathaus, Zi. A 1.60/61
38100 Braunschweig
Tel.: 05 31/470-32 98
Fax: 05 31/470-29 83
E-mail: barbara.schulze(at)braunschweig.de
Internet: http://www.gruene-braunschweig.de
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.