Anzeige

Länderspiel abgesagt

Konkrete Hinweise auf einen Terroranschlag.

Hannover (ako), 17.11.2015.

Nur vier Tage nach den Terroranschlägen von Paris wurde heute Abend das geplante Länderspiel zwischen Deutschland und den Niederlanden in Hannover kurzfristig abgesagt. Laut Innenminister Thomas de Maizière sei die Gefährdung durch einen geplanten Anschlag zu hoch gewesen.

„Die Hinweise haben sich im Laufe des frühen Abends so verdichtet, dass ich aus Gründen des Schutzes der Bevölkerung empfohlen habe, dieses Länderspiel abzusagen“, sagte de Maizière in einer anschließenden Pressekonferenz. Zur Quelle der Hinweise und zum Ausmaß der möglichen Gefährdung wollte sich der Innenminister allerdings nicht äußern.
Hannovers Polizeipräsident Volker Kluwe sagte gegenüber dem NDR zuvor, dass ein Sprengstoffanschlag im Stadion geplant gewesen sei. Niedersachsen Innenminister Boris Pistorius bestätigte am Abend, dass bis zu diesem Zeitpunkt weder Sprengstoff gefunden worden sei, noch Festnahmen erfolgt wären. Die Polizei würde die verschärfte Sicherheitslage aber die Nacht hindurch aufrechterhalten.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
7
ANNABELLA Preuss aus Braunschweig - Innenstadt | 17.11.2015 | 22:11  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.