Anzeige

Kritik an Lidls Fleisch-Kompass

Folgender Text kam über den Albert Schweitzer Stiftung für unsere Mitwelt - Newsletterverteiler.

Lidl ist mit seinem Haltungskompass zur Kennzeichnung von Fleisch vorgeprescht.
Lesen Sie, was unser Hauptkritikpunkt an der jetzt gültigen Einteilung ist.

"...Viele NGOs fordern schon lange eine verpflichtende Haltungskennzeichnung bei Fleischprodukten, wie sie bei frischen Eiern bereits längst existiert.
Denn die Eier-Kennzeichnung hat maßgeblich dazu beigetragen, dass der Anteil der besonders tierquälerischen Käfigeier Jahr für Jahr sank.
Als der Käfigeier-Anteil auf etwa 50 % gesunken war, hat sie der Lebensmitteleinzelhandel in Deutschland schließlich ganz aus dem Sortiment genommen.

Während das Bundeslandwirtschaftsministerium seit Jahren darüber berät, ob und wie der Erfolg der Eier-Kennzeichnung auf Fleisch ausgeweitet werden soll, hat Lidl dieses Thema jetzt selbst in die Hand genommen.


Der Discounter wird ab April 2018 alle Frischfleischprodukte seiner Eigenmarken mit einem sogenannten Haltungskompass kennzeichnen...".

Bitte weiterlesen auf: https://albert-schweitzer-stiftung.de/aktuell/halt...


.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.