Anzeige

Kommunalwahlen 2016 - Das Ergebnis: „Haben einen neuen Stil entwickelt“

Ratsneuling: Maximilian Hahn (r. hier bei seiner Wahlkampftour) sitzt für „Die Partei“ im Rat. Foto: Die Partei

Mit der „Partei“ zieht die Satire in den Rat.

Von Birgit Leute, 14.09.2016.

Braunschweig. Schon im Vorfeld war klar: So ganz ernst meinten sie es mit dem Wahlkampf nicht.

Wo andere mit politischen Forderungen warben, setzt die „Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Eliteförderung und basisdemokratische Initiative“ kurz „Die Partei“ auf Satire: „Wenn Sie uns wählen, lassen wir die hundert reichsten Deutschen umnieten“, „Wählt Die Partei, sie ist sehr gut“ – lauteten nur einige der Slogans. Jetzt ist die Spaß-Partei zum ersten Mal im Rat vertreten: Mit 2,5 Prozent der Wählerstimmen erlangte sie einen Sitz: Maximilian Hahn wird künftig die Interessen vertreten.

„Ich bin sehr zufrieden“, lautete sein Urteil nach dem Wahlsonntag. Die Stimme am Telefon klingt noch etwas übernächtigt, aber glücklich. Unter dem Titel „So viel Liebe“ und roten Glitzerherzchen bedanken sich die Wahlkämpfer noch gestern Abend auf Facebook bei ihren Wählern – immerhin 8000.

Der Erfolg kommt für Maximilian Hahn dennoch nicht überraschend: „Wir hatten sogar mit zwei Sitzen gerechnet“, sagt er selbstbewusst am Telefon. Dass die Wähler sich nicht wegen der Inhalte für die Newcomer entschieden, ist ihm klar. „Es war eher der Stil unserer Plakate“, weiß Hahn. Diesen will er auch im Rat weiterführen. „Wir haben eine neue Methode entwickelt, um Politik zu machen, und diesen Stil werden wir beibehalten“, kündigt das neue Ratsmitglied schon einmal an. Also die Sitzungen als Satireshow? So weit will Hahn dann doch nicht gehen, aber ein Ziel hat er fest im Blick: „Wir wollen die AfD ärgern, bis sie geht“, kündigt er an.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
397
Hans-Jürgen Hain aus Braunschweig - Innenstadt | 14.09.2016 | 19:05  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.