Anzeige

Keine rassistischen „Frauenrechte“ in meinem Namen! Für Identitäre, AfDler + Neonazis gibt es keinen Mißbrauch von Frauen durch "weiße Männer" + keine häusliche Gewalt!

Sookee 2010
Sookee hat auf chance.org eine Petition gestartet.
https://www.change.org/p/keine-rassistischen-fraue...

Seit einer Weile kursiert ein Video mit dem Hashtag #120db im Netz, in dem Frauen gegen Migranten hetzen.
Unter dem Deckmantel der #metoo-Debatte sagen sie "Die Täter lauern überall" und meinen damit nur Migranten.
#120db wurde von der Identitären Bewegung gestartet.

Sie wollen, dass andere ihre Erfahrungen mit "Überfremdung, Gewalt und Missbrauch" unter dem Hashtag #120db teilen - so wie bei #Aufschrei oder #metoo, aber inklusive rassistischer Zuschreibung.

Wir sagen: Nicht in unserem Namen!
Kein Feminismus ohne Anti-Rassismus!
Sie sind nicht für Frauenrechte, sie sind rechte Frauen!
Und wir sind lauter als sie! #no120db

Meine Antwort zu #120db:

Es ist ein bisschen wie mit Kapitalismuskritik von rechts
wenn es sich gegen Profitgier richtet ist es nicht schlecht
genau mit diesem Effekt rekrutieren Nazis ihr Heer
militärische Sprache? Sellner Vlog Identitär.

Er spricht von einer Armee die auf Kommandos wartet
die Verbindung der neuen Rechten zu andern Staaten
hinter #120db steht nicht mehr
als der Rechtsruck Europas und auch nicht weniger.

Auf den ersten Blick gehts gegen sexualisierte Gewalt
das Narrativ ihres Täterbildes ist ziemlich alt
und ziemlich weiß ziemlich rechts ideologisch gefärbt
die Töchter Europas haben diese Logik geerbt.

Sie sagen Gewalt sei ein importiertes Phänomen
häusliche Gewalt hingegen bleibt völlig unerwähnt
weiße deutsche Täter offenbar kein Problem
aber nennen #metoo einseitig zu bequem.

Der Schulterschluss wird hier niemals stattfinden
wir bleiben politische Feinde damit abfinden
vielleicht lässt sich diese Wahrheit nur schlecht verdauen
ihr seid nicht für Frauenrechte ihr seid rechte Frauen.

 
Wir sagen: Nicht in unserem Namen!
Unterschreibe unseren Pledge, wenn du das auch so siehst!

Wenn du Lust hast, dich unserer Kampagne anzuschließen, dann schicke dein Video an: deutschland@change.org

Peace outSookee und viele, viele andere Feminist*innen


PS: Rechte, vermeintliche Frauenrechtler*innen aus dem Umfeld der AfD werden am Samstag (17.2.) durch Kreuzberg marschieren.
Kommt unbedingt zur Gegen-Demo des Bündnisses Aufstehen gegen Rassismus Berlin.




.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
12 Kommentare
1.847
S. Leunig aus Braunschweig - Innenstadt | 17.02.2018 | 20:13  
1.847
S. Leunig aus Braunschweig - Innenstadt | 17.02.2018 | 20:54  
1.847
S. Leunig aus Braunschweig - Innenstadt | 17.02.2018 | 20:54  
1.847
S. Leunig aus Braunschweig - Innenstadt | 18.02.2018 | 17:34  
1.847
S. Leunig aus Braunschweig - Innenstadt | 18.02.2018 | 18:45  
1.847
S. Leunig aus Braunschweig - Innenstadt | 18.02.2018 | 21:54  
1.847
S. Leunig aus Braunschweig - Innenstadt | 20.02.2018 | 16:55  
1.847
S. Leunig aus Braunschweig - Innenstadt | 21.02.2018 | 16:42  
1.847
S. Leunig aus Braunschweig - Innenstadt | 22.02.2018 | 22:59  
1.847
S. Leunig aus Braunschweig - Innenstadt | 22.02.2018 | 22:59  
1.847
S. Leunig aus Braunschweig - Innenstadt | 22.02.2018 | 23:27  
1.847
S. Leunig aus Braunschweig - Innenstadt | 24.02.2018 | 02:26  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.