Anzeige

Kein Fracking in Braunschweig!

In der Ratssitzung am 06.10.2015 wurde auch über mögliches Fracking in Braunschweig debattiert. Dabei hatte die BIBS-Fraktion zusammen mit den Piraten einen Antrag eingebracht, der die abzugebende Stellungnahme der Stadt zu möglichen Probebohrungen noch präzisiert.

Die Debatte dazu (TOP 18) sowie den gesamten Verlauf der Ratssitzung können Sie hier nachlesen. Am Ende der Diskussion erklärte Baudezernent Heinz-Georg Leuer bereits, die städtische Stellungnahme wie von BIBS und Piraten gewünscht zu erweitern.

BIBS-Fraktionsvorsitzender Wolfgang Büchs erklärte bereits auf Anfrage des Subway-Stadtmagazins zum Thema "Fracking":
„Wir halten Fracking und alle Arten der Öl- und Erdgasgewinnung mit fracking-ähnlichen Methoden für nicht sicher und wegen ihrer Umweltfolgen für bedenklich, zumal ausbeutungsfähige Vorkommen in Deutschland eher gering sind. Durch die unnötige Aufhebung des Wasserschutzgebietes in Lamme 2012 hat die Stadt sich die Möglichkeit selbst genommen, Fracking dort zu verhindern, denn Fracking ist in Wasserschutzgebieten verboten. Genau davor hatte die BIBS damals gewarnt. Nun haben wir den Salat.“
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.