Anzeige

Herausforderung Energiewende

Der Grünen-Bundesvorsitzende Cem Özdemir besuchte gestern das Kulturzentrum Brunsviga.

Von Christoph Matthies, 03.06.2012.

Braunschweig. Wer befürchtet hatte, dass den Grünen nach dem Atom-ausstieg die Kernthemen ausgehen, wurde gestern in der Brunsviga eines Besseren belehrt.

Um Umwelt, Klima und Arbeit sollte es auf der dritten niedersächsischen Themenkonferenz gehen: Ein weites Feld, das in einer Diskussionsrunde und fünf Workshops beackert wurde.
Zunächst aber, nach einer kurzen Einleitung der Landesvorsitzenden Anja Piel, gab sich kein Geringerer als der Bundesvorsitzende der Grünen, Cem Özdemir, die Ehre. Mit der Krise des Euroraumes und der eingeleiteten Energiewende habe die Politik derzeit zwei große Herausforderungen zu meistern. „Wir stehen jetzt vor dem Scherbenhaufen der Energiewende“, machte der türkischstämmige Grünenchef seinem Unmut über die Politik der schwarz-gelben Bundesregierung Luft. Die Rückkehr zur Kohle sei für seine Partei keine Alternative: „Wir wollen raus aus der Atomenergie, aber nicht rein in die Klimaproblematik.“
Um die gesteckten Klimaziele zu erreichen, appellierte Özdemir auch an die Verantwortung jedes Einzelnen: „Die Frage ist doch auch: Was brauchen wir für unsere Lebensqualität, und was wird uns nur eingeredet.“ So sei das eigene Auto heutzutage glücklicherweise kein Statussymbol mehr, öffentliche Verkehrsmittel und neue Mobilitätskonzepte wie Carsharing würden zunehmend an Bedeutung gewinnen.
Weiterhin nahm der 46-Jährige die Bundesregierung in die Pflicht, in Fragen wie der ökologischen Gebäudesanierung oder bei Solarsubventionen ein klares Profil zu zeigen – und gab sich dabei durchaus zuversichtlich, schon 2013 sowohl in Niedersachsen als auch im Bund wieder selbst mitregieren zu können.
Zum Abschluss überraschte Özdemir seine knapp 150 Zuhörer mit einem unerwarteten Stichwortgeber. „Solarenergie ist das Öl des 21. Jahrhunderts“ – sagte niemand anderes als Larry Hagman, ehemaliger Darsteller von „Dallas“-Öl-Ekel J. R. Ewing.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.