Anzeige

Grundeinkommen: Interessante Idee, aber umstritten

Jutta Plinke
Die Zeitschrift Subway hatte uns für ihre August-Ausgabe 2015 folgende Frage gestellt: „Was tun gegen Armut? Kann das bedingungslose Grundeinkommen eine Option sein?“

Erläutert wurde diese Frage von Chefredakteur Nils-Andreas Andermark wie folgt: „12,5 Millionen Menschen in Deutschland sind laut des aktuellen Berichts „Die zerklüftete Republik“ des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes arm. Und das betrifft alle: Kinder, Erwerbstätige, Arbeitslose, Rentner. Ein Rekordergebnis. Niedersachsen und damit Braunschweig liegt hier – im negativen Sinn – über dem Durchschnitt. Was also tun gegen Armut? Ist das Hartz-IV-System gescheitert? Produziert dieses System vielleicht sogar Armut und Langzeitarbeitslosigkeit und vertreibt die intrinsische Motivation des Individuums? Kann das bedingungslose Grundeinkommen eine Option sein?“

Wie von Subway gewünscht, hat unsere Ratsfrau und sozialpolitische Sprecherin Jutta Plinke dazu ein kurzes Statement (die Subway-Vorgabe lautet immer 500 Zeichen!) abgegeben:

„Die visionäre – oder gar utopische – Idee eines bedingungslosen Grundeinkommens ohne individuelle Gegenleistungen ist hochinteressant, in unserer Partei aber auch sehr umstritten. Angesichts der zunehmenden Herausforderungen für unsere sozialen Sicherungssysteme möchten wir diese kontroverse Idee zumindest ernsthaft weiter diskutieren. Wir fordern daher eine Enquete-Kommission im Deutschen Bundestag, die so bald wie möglich grundlegende Reformperspektiven für unseren Sozialstaat untersuchen soll.“


Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
im Rat der Stadt Braunschweig
Rathaus, Zi. A 1.60/61
38100 Braunschweig
Tel.: 05 31/470-32 98
Fax: 05 31/470-29 83
E-mail: barbara.schulze(at)braunschweig.de
Internet: http://www.gruene-braunschweig.de
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.