Anzeige

Für alle interessierte Menschen, So. 29.4.18: eine weitere Einladung zur "Baumradeltour" - wir würden Fr. Mundlos mit der Rikscha fahren!

Rikscha für Frau Mundlos- alle anderen Bürgerinnen und Politikerinnen müssen selber radeln!

Damit laden wir CDU-Ratsfrau Mundlos nochmals ein zu unserer öffentlichen "Baumradeltour" - zu einer Fahrt in unserer Rikscha! 

Mit der Radtour wollen wir anhand einiger Beispiele zeigen, dass entgegen ihrer Aussage in der letzten Stadtratssitzung viele Bäume gefällt wurden (seit der Abschaffung der Baumschutzsatzung durch CDU und FDP im Jahr 2002).


Außerdem laden wir auch Herrn Oberbürgermeister Markurth und alle Ratsmitglieder explizit zu der Tour ein.

Zeit: 29.4.18, 14:00 Uhr
Start: Hauptbahnhof Parplatz Süd (Hintereingang) an der gerodeten Fläche
Ende: Schuntersiedlung
Plus: Lautsprecherfahrrad
Umfang: ca. 2 Stunden,  knapp zehn Kilometer


Liebe Unmweltengagierte, liebe Baumfreundinnen und -freunde,

Wo wurden in den letzten Jahren Bäume und Büsche vernichtet oder verstümmmelt?

Mit dieser Tour wollen wir den Mitgliedern des Stadtrates, den Medien und der interessierten Öffentlichkeit einige Beispiele zeigen.

Hintergrund ist die letzte Stadtratssitzung. Dort hat eine interfraktionelle Gruppe (SPD, Grüne, Linke, BIBS, Piraten und Die Partei) einen Antrag auf Grünförderung gestellt. Außerdem soll die Verwaltung prüfen, ob eine "Baumschutzsatzung-light" eingeführt werden könnte.

Der Antrag reicht aus unserer Sicht zum Schutz der letzten großen, alten und lebenswichtigen Bäume lange nicht aus. Trotzdem sind CDU und FDP dagegen Sturm gelaufen. Diese haben 2002 unter OB Hoffmann die seinerzeit gültige Baumschutzsatzung abgeschafft.

Seitdem sind unzählige Bäume gefällt worden. Die CDU (insbesondere Frau Mundlos und Herr Hinrichs) streitet das ab und fordert Beweise (für nicht-städtisches Gelände). Eine solche Statistik als Beweis zu liefern, wäre allerdings Aufgabe der Stadtverwaltung.

Wir als BI Baumschutz wollen der CDU mittels der o. g. Radtour zumindest ein paar markante Beweise zeigen.

Frau Mundlos und Herr Hinrichs haben sich leider "gedrückt"; andere Fraktionen haben ihr Interesse geäußert.

Den Briefwechsel sehen Sie / seht Ihr auf unserer homepage oder Facebookseite.


Wir bitten alle, denen Baumschutz wichtig ist, an unserer Tour teilzunehmen und diesen Aufruf jetzt zu teilen und zu verbreiten!

Die Tour wird etwa 9 km lang sein mit vielen kurzen Stops entlang der Route. Wir rechnen mit ca. zwei Stunden Dauer. Ein Lautsprecherfahrrad ist eingeplant. Nach dem Vorbild der "critical mass" gelten wir ab 16 Personen als ein einziges Fahrzeug, dürfen auf der Straße fahren und an Ampelkreuzungen dürfen alle auch noch bei rot fahren, wenn der/die erste grün hatte (siehe § 27 StVO).

Schönes Wetter und Frühling sind bestellt!

Es gibt auch eine App, mit der jede/r uns jederzeit von überall finden kann: "critical maps".

Wir bitten alle, die mitfahren, sich diese App runterzuladen und sie während der Tour einzuschalten, damit die Tour für Journalist/innen und Andere, die uns nur teilweise begleiten können, jederzeit zu orten und zu finden ist.

Mit baumstarken Grüßen
Sabine Sambou und Edmund Schultz 

Bürgerinitiative Baumschutz Braunschweig
c/o Umweltzentrum Braunschweig e. V.
Hagenbrücke 1/2, 38100 Braunschweig

mail: bi-baumschutz-braunschweig@gmx.de
web: bi-baumschutz-braunschweig.jimdo.com
facebook.com/BiBaumschutzBraunschweig
twitter: bibaumschutzbs


Begleittext der E-Mail an Frau Mundlos:
Sehr geehrte Frau Mundlos,

im Anhang finden Sie eine weitere Einladung zur "Baumradeltour" - wir
würden Sie mit der Rikscha fahren!

In der Lützowstraße 1 hinten steht eine große Pappel, um die der
Besitzer sich jahrelang liebevoll und kostenintensiv gekümmert hat.
Es ist der einzige verbliebene Baum, der über die Dächer ragt, wenn man
vom Nußberg aus guckt.

Wie wir von verschiedenen besorgten Nachbar/innen hörten, sollte die
Pappel jetzt doch gefällt werden.
Könnten Sie sich bitte kurzfristig darum kümmern, den Baum möglichst zu
erhalten?
Vielleicht ginge das ja schon mit Hilfe der neuen "Grünförderung"?

Vielen Dank und hoffentlich bis nächsten Sonntag!

Mit freundlichen Grüßen
Sabine Sambou und Edmund Schultz

Bürgerinitiative Baumschutz Braunschweig
c/o Umweltzentrum Braunschweig e. V.
Hagenbrücke 1/2, 38100 Braunschweig

mail: bi-baumschutz-braunschweig@gmx.de
web: bi-baumschutz-braunschweig.jimdo.com
facebook.com/BiBaumschutzBraunschweig
twitter: bibaumschutzbs

.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
1.841
S. Leunig aus Braunschweig - Innenstadt | 24.04.2018 | 00:37  
54
Renata Wyganowska aus Braunschweig - Innenstadt | 24.04.2018 | 09:23  
1.841
S. Leunig aus Braunschweig - Innenstadt | 25.04.2018 | 13:46  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.