Anzeige

Freifahrtschein zum Klingeln

Neues Straßenbahndepot am Hauptgüterbahnhof feiert zur Einweihung Tag der offenen Tür

Von Birgit Leute

Braunschweig. Die 45 Stadtbahnen der Verkehrs-AG haben ein neues Zuhause: Nach zweijähriger Bauzeit wurde das Depot am Hauptgüterbahnhof feierlich eingeweiht. Am heutigen Sonntag stehen die Türen ab 11 Uhr auch normalen Besuchern offen. Rund 4000 Meter Gleis auf dem Hof, lichte, multifunktionelle Arbeitsplätze, Lärmschutzziegel in der Werkshalle: Beim Neubau des Depots wurde nicht gekleckert, sondern geklotzt. „Ohne die Förderung vom Land und der Stadt wären die Kosten nicht zu schultern gewesen“, gibt Thies Hinkeldeyn, Vorstandsvorsitzender der Braunschweiger Verkehrs-AG, zu.
Insgesamt 46 Millionen Euro verschlang der Neubau, der das Depot an der Georg-Westermann-Allee ablöst. Die Hälfte des Betrages steuerte das Land bei. „Es war höchste Zeit, dass der ehemalige Betriebshof geschlossen wurde“, so Philipp Rösler, Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr des Landes Niedersachsen, anlässlich der Einweihung. 40 rumpelnde Bahnen täglich, dazu die regelmäßige Kontrolle der Klingel bei der Ausfahrt. „Für die Anwohner muss das eine Belastung gewesen sein“, zeigt Rösler Verständnis. Beim Klingeln müssen die Fahrer nun kein schlechtes Gewissen mehr haben: Das Gelände am Hauptgüterbahnhof ist weitläufig genug und weit entfernt von Wohnhäusern. Es ist sogar so großzügig bemessen, dass zusätzlich zu dem Betriebsgebäude, der Werkstatt und der Abstellanlage noch Platz für die geplante Regio-Stadtbahn und für Buslinien besteht.
Für den Tag der offenen Tür hat die Verkehrs-AG einen Pendelverkehr eingerichtet. Im 15. Minuten-Takt fährt die Linie M4 vom Radeklint über Rathaus und Leonhardplatz auf den Betriebshof. Der Einladungsflyer ist geichzeitig Fahrschein.

Service: Am heutigen Sonntag bietet die Verkehrs-AG zwischen 11 und 18 Uhr folgendes Programm:
• regelmäßige Führungen durch das Betriebsgebäude, die Werkstatt und die Abstellanlage.
• Blick über das Gelände von einem Hubwagen aus
• Fahrt mit einer Draisine über das Areal
• Große Tombola mit attraktiven Preisen
• für die Kleinen: Erwerb eines Tramführerschein und eine Fahrt durch die Waschstraße.
• Für die musikalische Unterhaltung sorgen die Jazzformation „Saragota Seven“, die Pur-Coverband „Abenteuerland“ sowie die Gruppe „Sweety Glitter“

Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.